3. Bezirk: „Stadtführung durch den Dritten“ am 30. Juli

Telefonische Anmeldungen unter der Nummer 0699/10 71 02 99

Wien (OTS/RK) - Während der Sommermonate Juli und August bleiben die Wiener Bezirksmuseen und Sondermuseen versperrt. Auch in dieser Zeit ist die freiwillige Bezirkshistoriker-Mannschaft des Bezirksmuseums Landstraße (3., Sechskrügelgasse 11) nicht untätig. Am Donnerstag, 30. Juli, organisiert das Museumsteam wieder eine bildende und vergnügliche Freiluft-Veranstaltung: Um 15.00 Uhr startet ein Rundgang mit dem Titel „Stadtführung durch den Dritten“ beim Ausgang „Rochusmarkt“ der U 3-Station Rochusgasse. Der altbewährte Bezirkshistoriker Franz Hofbauer wartet mit interessanten Fakten, Zahlen und Anekdoten auf. Im Zuge der Exkursion werden das „Botschaftsviertel“, das „Untere Belvedere“ und andere Sehenswürdigkeiten im 3. Bezirk besucht. Ab sofort sind Anmeldungen zu dieser Führung möglich: Telefon 0699/10 71 02 99.

Wegen der Corona-Pandemie ist die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer limitiert. Deswegen wird eine Anmeldung zur Führung erbeten. Wer bei der rund 1,5 Stunden-Exkursion mitgehen will, hat einen Führungsbeitrag (pro Person: 10 Euro) zu begleichen. Die übliche Corona-Abstandsregel ist einzuhalten. Eine weitere spannende „Stadtführung durch den Dritten“ soll am Donnerstag, 13. August, stattfinden. Anfragen über spätere Aktivitäten des Museums beantwortet der ehrenamtlich agierende Leiter, Herbert Rasinger, via E-Mail: bm1030@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013