SMS – Sacher mit Sicherheit: alle Mitarbeiter werden wöchentlich getestet

Sacher Hotels nutzen Service der Bundesregierung und lassen Mitarbeiter nun wöchentlich auf SARS-CoV-2 testen

Wien/Salzburg (OTS) - Maskenpflicht fürs Team, Plexiglas an der Rezeption, verpflichtende Wissenschecks für Mitarbeiter und Fiebermessen in Stichproben: Mit einem umfangreichen Hygiene- und Sicherheitskonzept hat Sacher sich bereits vor Monaten weitaus höhere Standards zum Schutz vor Corona gesetzt, als gesetzlich vorgeschrieben. Das Ziel ist die maximale Sicherheit für Gäste und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter! Nun geht man noch einen Schritt weiter: Im Rahmen der Initiative „Sichere Gastfreundschaft – Testangebot Tourismus“ lässt das Familienunternehmen seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Wien und Salzburg wöchentlich auf SARS-CoV-2 testen.

Der Sommer ist da, dennoch sieht sich vor allem die Stadthotellerie weiterhin mit dem Ausbleiben vieler internationaler Gäste konfrontiert, denen es momentan schlicht nicht möglich ist, zu reisen. Andere (bodenreisende) Touristen dürfen kommen, sind jedoch vorsichtig – weshalb die Sacher Hotels nun ein klares Zeichen setzen: Alle rund 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Wien, und rund 160 in Salzburg, die jeweils in Gästekontakt stehen, werden wöchentlich auf den Erreger SARS-CoV-2 getestet. „Vertrauen und Sicherheit sind in der aktuellen Zeit wichtiger denn je; mit den Testungen einerseits und neuen Ideen wie Sacher Séparée andererseits wollen wir uns auf veränderte Bedürfnisse und Wünsche unserer Gäste einstellen und Ängste nehmen“, meint Matthias Winkler, Geschäftsführer der Sacher Hotels, der schon seit Beginn der Krise auf regelmäßige Coronatests für Fachkräfte in der Hotellerie pochte. Die kürzlich präsentierte Initiative „Sichere Gastfreundschaft – Testangebot Tourismus“ vom Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus ermöglicht dieses Vorhaben. Woche für Woche geht es nun für Pagen, Concierges, Housekeeping-Mitarbeiter, Kaffeehauskellner und sogar die Geschäftsführung selbst zum Stäbchentest! „Wir hoffen, dass auch in Zukunft alle Tests negativ bleiben. Nur gemeinsam haben wir eine Chance gegen das Virus!“, so Winkler. „Und sollte es dennoch passieren, sind wir gut vorbereitet.“ Auch Gäste, die eine Gesundheitsbestätigung für Ihre Rückreise benötigen oder sicher gehen wollen, gesund zu sein, können bei Sacher ab sofort einen kostenpflichtigen Covid-19 Schnelltest durchführen lassen.

Neu ist der hohe Anspruch an Sicherheits- und Hygienestandards bei Sacher nicht, seit Ende März gilt in den Sacher Betrieben das Motto: „Sacher – mit Sicherheit“. Die Zeit des behördlichen Shutdowns hat man bei Sacher genutzt, um ein umfangreiches Hygiene- und Sicherheitskonzept zu erarbeiten. „Das Wohl unserer Gäste steht seit 1876 an erster Stelle – seit einigen Monaten noch mehr, als je zuvor!“, erklärt der Wiener Hoteldirektor Andreas Keese. Freiwillig habe man sich daher auch entschieden, die Maskenpflicht für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufrecht zu halten. „Zum Eigen- und Fremdschutz“, betont Armie-Angélique Weinberger, Direktorin im Hotel Sacher Salzburg, die neben den neuen Coronatests auch auf regelmäßige verpflichtende Hygieneschulungen für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie strikte Abstandregeln setzt.

Über die Sacher Hotels

Luxus, kulinarischer Genuss und gelebte Familientradition: Sacher zählt mit seinen beiden Hotels in Wien und Salzburg, Kaffeehäusern in Wien, Salzburg, Graz und Innsbruck sowie der einzigartigen Original Sacher-Torte zu den bekanntesten Familienbetrieben der Welt und gehört den „Leading Hotels of the World“ an. 1876 eröffnete Eduard Sacher das erste Luxushaus in Wien, welches sich in den letzten eineinhalb Jahrhunderten zu jenem Qualitätsunternehmen entwickelte, das Sacher heute ist. Unter der liebevollen Obhut von Alexandra Winkler und ihrem Bruder Georg Gürtler, begeistern die Sacher Hotels heute tagtäglich Besucher aus aller Welt; gepflegte Tradition, kombiniert mit einer stetigen, behutsamen Modernisierung, sorgen für einzigartige Sacher Momente. Dazu noch ein Stück der Original Sacher-Torte genossen – Herz, was willst du mehr? www.sacher.com

Rückfragen & Kontakt:

Elisabeth Waxmund | PR Coordinator
ewaxmund@sacher.com | Tel.: +43 1 51456 1273
www.sacher.com | www.facebook.com/sacherhotels | www.facebook.com/originalsachertorte | @sacherhotels

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SAC0001