Spatenstich für ersten geförderten Wohnbau in Währing seit 35 Jahren

Smart-Wohnungen und Niedrigenergie-Bauweise sorgen bei Wohnprojekt in Währing für leistbares Wohnen.

Wien (OTS/SPW-K) - Viele Jahrzehnte musste die Währinger Bevölkerung warten. Jetzt werden wieder leistbare Mietwohnungen gebaut. Und gleich 70 an der Zahl und in allerbester Lage auf der Pötzleinsdorfer Höhe. Eine nicht genutzte Fläche des Neustifter Friedhofs und Wohnbauförderungsmittel des Landes Wien machten das Projekt möglich. 25 dieser Wohnungen werden besonders günstig als sogenannte „Smart-Wohnungen“ gebaut. Die Miete wird also maximal 7,50 Euro pro Quadratmeter und der Finanzierungsbeitrag maximal 60 Euro pro Quadratmeter betragen. Auch die laufenden Kosten werden durch die Niedrigenergie-Bauweise gering gehalten. Die Anmeldeliste ist entsprechend lang, die Vergabe der Wohnungen erfolgt erst in der zweiten Hälfte 2021 vor der Fertigstellung.

“Wohnen in bester Lage mit Blick auf den Kahlenberg und auf Wien auch für die kleine Brieftasche, das war und das ist das Ziel des sozialen Wohnbaus in Wien. Dass das endlich auch wieder in Währing, einem der teuersten Pflaster Wiens gelungen ist, freut uns sehr“, sagen unisono Gemeinderat und Planungssprecher der SPÖ-Wien Omar AL-RAWI sowie Andreas HÖFERL, Bezirksvorsitzender der SPÖ-Währing, die gemeinsam mit dem Bauträger, der EBG Wohnbaugenossenschaft, der bauausführenden STRABAG, der Bezirksvorsteherin und dem Architekten am Donnerstag den Spatenstich vornahmen.

Die EBG hatte einen Bauträgerwettbewerb für dieses Grundstück gewonnen, das für „förderbaren Wohnbau“ gewidmet wurde. Geplant wurde das Projekt von einem der bekanntesten Architekten Österreichs, Adolf KRISCHANITZ. Zu seinen bekanntesten Werken zählen die Sanierung der Secession und der Werkbundsiedlung in Wien, der Masterplan für die Donaucity Wien sowie die Kunsthallen in Wien, Krems und Köln. Auch für zahlreiche Wohnbauten wie jene am Monte Laa in Wien zeichnet Krischanitz verantwortlich.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
Elisabeth Auer
Leitung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
(01) 4000-81 923
elisabeth.auer@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001