Kreativ gegen die Krise

Besonders in Lockdown-Zeiten sind Zeichnen und Malen gefragt: Faber-Castell registrierte einen Zuwachs von über 300% bei Downloads von Malvorlagen und Zeichenanleitungen (FOTO)

Stein (ots) - Die Corona Pandemie mit all ihren Herausforderungen hat gesellschaftliche Strukturen rund um den Globus verändert. Ängste und Sorgen um die persönliche und familiäre Gesundheit sowie die langfristigen wirtschaftlichen Perspektiven sind eine große psychische Belastung für Millionen von Menschen. Seit Anbruch dieser "neuen Realität" widmen sich viele verstärkt kreativen Ausdrucksmöglichkeiten - als selbst verordnete, erstaunlich wirksame Therapie gegen Stress, Ängste und Einsamkeit. Faber-Castell registrierte in Lockdown-Zeiten einen Anstieg von 300% bei Malvorlagen und Anleitungsvideos. Das Angebot soll ausgebaut werden.

Keine Kita oder Kindergarten, enervierendes Homeschooling, Abstinenz von Freunden und Großeltern, wachsende Zukunftsängste: Die Auswirkungen von COVID-19 haben Millionen von Menschen bereits stark beeinträchtigt, wobei Kinder und Senioren vermutlich mit am härtesten betroffen waren und weiter sind.

Dabei kann Zeichnen und Malen auf Papier helfen, psychische Belastungen zu mildern. Die innere Einkehr als Rückzug von der als Bedrohung wahrgenommenen Außenwelt ist ein menschlicher Reflex, der sich in Zeiten der Unsicherheit oder gar Krise verstärkt. Kreativer Ausdruck wird daher schon lange therapeutisch eingesetzt, um Stress abzubauen und die Gedanken zu fokussieren. Obwohl keinesfalls ein adäquater Behandlungsersatz für ernsthafte seelische Erkrankungen, erweisen sich Zeichnen und Malen als effektive und wirkungsvolle Therapie, um zu beruhigen, Gehirnaktivität zu stimulieren und zu entspannen.

Der Freud-Schüler und Schweizer Psychiater Carl Gustav Jung (1875-1961) beschrieb beispielsweise die positiven Auswirkungen vom Ausmalen figuraler Mandala Schaubilder. Er bezeichnete sie als "heilige geometrische Muster", die zum Lauschen ins Selbst einlüden, um Harmonie zu finden. Sie bestärkten die Seele darin, an sich selbst zu wachsen.

Vielfach nachgewiesen ist die Tatsache, dass der Umgang mit kreativem Werkzeug dabei helfen kann, Traumata oder schwierige Lebensphasen besser zu bewältigen. Laut der US-amerikanischen Zeitschrift "Psychology Today" kann die künstlerische Auseinandersetzung Stress deutlich reduzieren, Symptome von Depression und Angstzuständen lindern und positive Erinnerungen wecken. Derart kreative Selbstentfaltung hat tatsächlich heilende Kräfte.

Gefühle und Gedanken lassen sich mit Stift und Pinsel, in Formen und Farbe ausdrücken, die Interpretationen sind völlig individuell: Blautöne bedeuten offenen Himmel für den einen, das weite Meer für andere, Orange, Rot und Gelb kann die Sonne darstellen, einen Kamin oder ein Lagerfeuer. Andere wiederum bevorzugen alle Schattierungen von Grün als Andeutungen für Wälder, Sommerwiesen oder einen lauschigen Garten. Solche Übungen sind Mittel zur inneren Sammlung und Achtsamkeit, egal wie künstlerisch begabt der Einzelne sein mag. Malvorlagen von filigran bis flächig helfen dabei, die Angst vor dem weißen Blatt zu besiegen. Sie erlauben meditative Entspannung und vermitteln positive Assoziationen wie Erfolg und Selbstzufriedenheit.

Oliver Hempel, Head of Digital Marketing bei Faber-Castell, erkennt anhand der konkreten Download-Zahlen den wachsenden Bedarf an kreativer Betätigung: "Während der Lockdown- Phase der letzten Monate wurden unsere Zeichenvorlagen und Tutorials etwa dreimal so oft von unserer Webseite heruntergeladen wie im vergleichbaren Zeitraum des letzten Jahres", erklärt der Manager. "Auch unsere Online-Verkäufe gingen deutlich nach oben." Seine brasilianischen Kollegen boten in Quarantäne-Zeiten gratis Online-Zeichenkurse an, mit Erfolg: Die Kurse wurden drei Millionen Mal heruntergeladen, die Zahl der Abonnenten stieg um 4.500%.

Auf seiner Webseite bietet Faber-Castell eine große Bandbreite an Malvorlagen zum Download an. Um der weltweit stark wachsenden Nachfrage und der sehr positiven Resonanz zu entsprechen, werden kontinuierlich neue Designs und Anleitungen zur Verfügung gestellt.

Über Faber-Castell:

Faber-Castell ist eines der weltweit führenden Unternehmen für hochwertige Produkte zum Schreiben, Zeichnen und kreativen Gestalten sowie dekorativer Kosmetikprodukte. Mit über zwei Milliarden Blei- und Farbstiften pro Jahr und rund 8.000 Mitarbeitern ist Faber-Castell der bedeutendste Hersteller von holzgefassten Stiften weltweit. Heute ist das Unternehmen in über 120 Ländern vertreten und verfügt über eigene Produktionsstätten in zehn sowie Vertriebsgesellschaften in 22 Ländern weltweit. Das 1761 gegründete Industrieunternehmen Faber-Castell ist eines der ältesten der Welt und seit neun Generationen im Besitz derselben Familie. Seine führende Position auf dem internationalen Markt verdankt das Unternehmen der traditionellen Selbstverpflichtung zu höchster Qualität, Umweltverantwortung und der großen Zahl von Produktinnovationen.

Rückfragen & Kontakt:

Faber-Castell AG
Presseabteilung
0911-99655-538 oder press-office@faber-castell.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0011