Hebein/Schüchner: Dauerhafte „Coole Straße Plus“ in Penzing steigert die Lebensqualität im Grätzl

  • Wir handeln konsequent gegen die Klima- und Hitzekrise. Wenn wir nichts tun, wird unsere Stadt um 7,6 Grad aufheizen. Darunter leiden vor allem ältere Menschen und Kinder. Mit der dauerhaften Umgestaltung der Goldschlagstraße in eine Coole Straße Plus schaffen wir sofort Abhilfe und steigern die Lebensqualität im Grätzl noch mehr“,
    Vizebürgermeisterin Birgit Hebein
    1/3
  • Die Coole Straße Plus wird für die Menschen ein neuer Ort der Begegnung werden, auf dem Kinder Platz zum Spielen und Nachbarinnen und Nachbarn Raum haben, sich kennenzulernen und zu plaudern
    Vizebürgermeisterin Birgit Hebein
    2/3
  • Ich bin sehr glücklich darüber, dass in der Goldschlagstraße nach einem intensiven Bürgerbeteiligungsverfahren eine „Coole Straße Plus“ errichtet wird. Die Wünsche der AnrainerInnen finden hier eine Realisierung, 9 neue Bäume werden auch meinem Wunsch nach Kühlung und Belebung, aber auch Verkehrsberuhigung, gerecht!“
    Bezirksvorsteherin Michaela Schüchner
    3/3

Wien (OTS) - „Wir handeln konsequent gegen die Klima- und Hitzekrise. Wenn wir nichts tun, wird unsere Stadt um 7,6 Grad aufheizen. Darunter leiden vor allem ältere Menschen und Kinder. Mit der dauerhaften Umgestaltung der Goldschlagstraße in eine Coole Straße Plus schaffen wir sofort Abhilfe und steigern die Lebensqualität im Grätzl noch mehr“, erklärt Vizebürgermeisterin und Klimaschutzstadträtin Birgit Hebein.

In den „Coolen Straßen Plus“ sorgen Baumpflanzungen und Grünflächen sowie Wasserelemente für angenehme Temperaturen und eine hohe Aufenthaltsqualität. Es sind Orte zum Verweilen im Freien, zum Spielen und Abkühlen. Die Auswertungen vergleichbarer Maßnahmen aus dem letzten Jahr haben gezeigt, dass ein Temperaturrückgang von bis zu 5 Grad verzeichnet wird.

Auf Initiative der Vizebürgermeisterin wurde ein Förderprogramm entwickelt, mit dem vier Straßen dauerhaft zu „Coolen Straßen Plus“ umgestaltet werden. Nach Abschluss der Arbeiten bieten Straßenzüge in der Phorusgasse (Wieden), Franklinstraße (Floridsdorf), Pelzgasse (Rudolfsheim-Fünfhaus) und der Goldschlagstraße (Penzing) mehr Platz, mehr Grün und Abkühlung.

„Die Coole Straße Plus wird für die Menschen ein neuer Ort der Begegnung werden, auf dem Kinder Platz zum Spielen und Nachbarinnen und Nachbarn Raum haben, sich kennenzulernen und zu plaudern“, so Vizebürgermeisterin Hebein.

Bezirksvorsteherin Michaela Schüchner: „Ich bin sehr glücklich darüber, dass in der Goldschlagstraße nach einem intensiven Bürgerbeteiligungsverfahren eine „Coole Straße Plus“ errichtet wird. Die Wünsche der AnrainerInnen finden hier eine Realisierung, 9 neue Bäume werden auch meinem Wunsch nach Kühlung und Belebung, aber auch Verkehrsberuhigung, gerecht!“

Wasserspiele und Baumpflanzungen sorgen für Abkühlung

Der Abschnitt der Goldschlagstraße in Penzing zwischen der Matznergasse und der Missindorfstraße wird mit den baulichen Maßnahmen zu einem Symbol der Klimahauptstadt Wien. Ein Wasserspiel und ein Wasserlauf laden an besonders heißen Tagen zum Spielen und Abkühlen ein. Neben einigen Sitzmöglichkeiten inklusive Tischen werden fünf Nebelstelen installiert sowie neun Bäume inklusive Bewässerungssystem gepflanzt. Eine abschnittsweise Fassadenbegrünung sorgt für frischere Luft und beeinflusst das Kleinklima aufgrund der schattenspendenden Wirkung und Verdunstung positiv.

Der immer stärker werdenden Nutzung des Fahrrades in Wien kommen auch die zusätzlichen Radbügel entegegen, die die bereits bestehenden Abstellmöglichkeiten für Fahrräder ergänzen.

Rückfragen & Kontakt:

Theresa Vonach, MSc
Mediensprecherin Vizebürgermeisterin Birgit Hebein
+43 4000 81691
theresa.vonach@wien.gv.at

AR Ing. Martin Wagner
Büroleiter der Bezirksvorsteherin des 14. Bezirks
+43 1 4000 14114
martin.wagner@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001