Anschober und Schöpfer: Schulstartpaket-Aktion für benachteiligte Kinder

Sozialministerium und Rotes Kreuz starten Gutschein-Aktion für 50.000 Schülerinnen und Schüler

Wien (OTS) - Die in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich von Sozialministerium und Rotem Kreuz organisierte Aktion "Schulstartpaket" findet heuer bereits zum sechsten Mal statt. Dieses Jahr sind mindestens 50.000 Schülerinnen und Schüler aller Schulstufen in Haushalten mit Bezug von Mindestsicherung oder Sozialhilfe anspruchsberechtigt.

"Kein Kind darf zurückgelassen werden. Insbesondere in Krisenzeiten brauchen Kinder unsere Unterstützung. Die Schulstartpakete entlasten besonders jene Familien, die bereits vor der Coronakrise armutsgefährdet waren und am meisten unter den sozialen Folgen der Pandemie leiden. Ich freue mich daher, dass wir auch heuer wieder mit konkreten und einfach zugänglichen Maßnahmen helfen können, dass Kinder gut ins neue Schuljahr starten!", so Sozialminister Rudi Anschober.

Mit Schulbeginn steht auch die Anschaffung von Schultaschen, Stiften und Heften an. Für viele Familien ist das eine große Belastung. "Wir wollen, dass alle Kinder gut ins Schuljahr starten können", sagt Gerald Schöpfer, Präsident des Österreichischen Roten Kreuzes. "Wir helfen ihnen dabei mit den Schulstartpaketen und auch während des Schuljahres mit Lernprogrammen. Jedes Kind hat das Recht auf Bildung."

Zur Auswahl stehen Pakete mit Schulmaterialien, Schultasche oder Rucksack. Die Verteilung wird vom langjährigen Partner, dem Österreichischen Roten Kreuz österreichweit abgewickelt und beginnt ab 27. Juli 2020.

Die Gutscheine werden zwischen Mitte Juli und Mitte August von den Bundesländern an die anspruchsberechtigten Haushalte versendet und können bis 11. September eingelöst werden.

Die Aktion Schulstartpaket wird zu 85 % aus Mitteln des Europäischen Hilfsfonds finanziert. 2020 sollen geschätzt 4,8 Mio. Euro für die Aktion aufgewendet werden. Über österreichweit 105 (7 Burgenland, 8 Kärnten, 29 Niederösterreich, 15 Oberösterreich, 8 Salzburg, 19 Steiermark, 11 Tirol, 5 Vorarlberg und 3 Wien) Ausgabestellen werden die Schulstartpakete verteilt.

Weitere Informationen unter www.schulstartpaket.at


Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Margit Draxl
Pressesprecherin
+43 1 711 00-862477
pressesprecher@sozialministerium.at
www.sozialministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0001