Neue Ausstellungen und aktuelle Kulturvermittlungsprogramme

Von Michaela Vondruska in Traiskirchen bis Martin Omasits in Bad Fischau

St. Pölten (OTS/NLK) - Beim „Picknick im Park“, dem Musikfestival im Stadtpark Traiskirchen, ist ab morgen, Freitag, 17. Juli, bei freiem Eintritt auch eine Fotoausstellung von Michaela Vondruska zu sehen; Beginn ist um 17 Uhr. Letzter „Picknick“-Tag ist Samstag, der 25. Juli, ab 14 Uhr; nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Traiskirchen unter 02252/50 85 21-10, e-mail Walter.Skoda@traiskirchen.gv.at und www.traikirchen.gv.at.

Die Schallaburg, wo derzeit die Ausstellung „Donau - Menschen, Schätze & Kulturen" zu sehen ist, hat während des Sommers jeden Freitag bis 21 Uhr geöffnet und bietet an allen Abenden zusätzliche Führungen durch die Ausstellung. Jeweils um 18 Uhr starten zudem spezielle Themenführungen, morgen, Freitag, 17. Juli, sowie am Freitag, 7. August, wird dabei unter dem Motto „Von Ringmauern und Halsgräben“ aufgezeigt, welche Funktionen die einzelnen Bauteile der einst mittelalterlichen Burganlage hatten. Nähere Informationen bei der Schallaburg unter 02754/63 17-0, e-mail office@schallaburg.at und www.schallaburg.at.

In Baden werden morgen, Freitag, 17. Juli, die kulturhistorischen Stadtspaziergänge mit der Eventführung „Ich kannte ihn am besten! Mit Beethovens Sekretär unterwegs in Baden“ fortgesetzt. Am Freitag, 21. August, gibt es einen weiteren Termin; Beginn ist jeweils um 15 Uhr. Am Sonntag, 2. August, heißt es das nächste Mal „Gegossen in Bronze, verewigt in Stein: Die Denkmäler Badens erzählen“; der geführte Stadtspaziergang beginnt um 14 Uhr. Am Mittwoch, 5. August, führt dann noch der Stadtspaziergang „Jüdisches Leben in Baden“ durch das jüdische Baden von einst und heute. Nähere Informationen beim Kulturamt der Stadtgemeinde Baden unter 02252/868 00-521; Anmeldungen beim Ticketservice im Beethovenhaus unter 02252/868 00-630 und e-mail tickets@beethovenhaus-baden.at.

Am Samstag, 18. Juli, werden in der Kunstfabrik Groß Siegharts zwei neue Ausstellungen von Franziska Maderthaner (in der Galerie) und Kateřina Dobroslava Drahošová (im Projektraum junge Kunst) eröffnet; Beginn ist um 19 Uhr. Während Maderthaner dabei unter dem Motto „Faces and Games“ das oft als konservativ geltende Genre der Porträt-Malerei im 21. Jahrhundert ankommen lässt, versucht Drahošová, die fragile Grenze zwischen geistiger und materieller Welt zu erfassen. Ausstellungsdauer: bis 30. August; Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Sonntag von 13 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei den Galerien Thayaland unter 0699/18 11 92 20, e-mail presse@galerien-thayaland.at und www.galerien-thayaland.at.

Schließlich präsentiert Martin Omasits im Rahmen von „Kunst im Bad“ im alten Heizhaus des Fischauer Thermalbades von Dienstag, 21. Juli, bis Montag, 3. August, zu den Öffnungszeiten des Thermalbades Arbeiten unter dem Titel „Immer ist irgendwas“. Nähere Informationen beim Forum Bad Fischau-Brunn unter 0664/233 91 10 und 0664/441 87 70, e-mail art@schloss-fischau.at und www.schloss-fischau.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004