ARBÖ: Ab in den Süden… aber nicht ohne Staus!

Wien (OTS) - Das kommende Wochenende bringt einen bunten Mix aus Sonne und Wolken, letztere lassen die Temperaturen voraussichtlich nicht an die 30 Grad rankommen und wir müssen uns mit 20 bis 27 Grad begnügen. Abkühlungssuchende wird es aber auch diesen Samstag und Sonntag wieder zu den Badeseen unseres Landes ziehen. Tages- und Wochenendurlauber gesellen sich zusätzlich auf die zu verstopfen drohenden Straßen und verlängern die Ferienfahrt des Durchzugsverkehrs. Die längsten Staus und die damit verbundenen längsten Wartezeiten werden auch dieses Wochenende erneut in Kärnten auf der Karawankenautobahn (A11) vor dem Karawankentunnel gemessen werden. Der Baustellenbereich und die Kontrollen auf slowenischer Seite führen zur Blockabfertigung vorm Tunnel und somit bis zu 90 Minuten zusätzlicher Stehzeit. Geduld sollten die Autofahrer auch auf der Ostautobahn (A4) im Raum Nickelsdorf vorm Grenzübertritt zu Ungarn mit im Gepäck haben. An der österreichisch-ungarischen Grenze wird verstärkt die Nationalität überprüft, Corona- oder Temperaturtests hingegen sind gegen den Glauben vieler Menschen zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorgesehen. Einen weiteren Stau-Hotspot bildet auch die Westautobahn (A1) im Raum Walserberg in Richtung Deutschland. Urlaubsfahrer sollten am Weg über das „Deutsche Eck“ ebenfalls Verzögerungen einkalkulieren.

Auch der Westen Österreichs bleibt von längeren Fahrzeugkolonnen nicht verschont. Staus auf der Inntalautobahn (A12) im Raum Innsbruck, der Brennerautobahn (A13) in Richtung Brennerpass und auf der Fernpassstraße (B179) vorm Grenztunnel Füssen scheinen auch dieses Wochenende unvermeidbar.

Der ARBÖ Tipp: „Die Urlaubsfahrt sollte gut überlegt und geplant sein. Fahren Sie, wenn andere rasten. Rasten Sie, wenn andere fahren. Überprüfen Sie vorm Start in die Ferien den Tankfüllstand und die Klimaanlage. Fahrten mit einem abgelaufenen „Pickerl“ können im Ausland zu massiven Problemen führen. Vergessen Sie nicht, spätestens alle zwei Fahrstunden eine Pause einzulegen. Damit Sie die Pausen sinnvoll koordinieren können, bietet der ARBÖ die Broschüre „Tanken & Rasten“ online und in allen ARBÖ Prüfzentren an. Hier finden Sie alle Tankstellen, Restaurants, Kinderspielplätze, Unterkünfte, uvm. direkt an der Autobahn", meldet Jürgen Fraberger, Leiter des ARBÖ Informationsdienstes.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)50 123 123
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001