Nepp: „Coole Straßen“ nächster rot-grüner Pfusch auf Kosten der Steuerzahler

Grünes Projekt entpuppt sich als Bakterienschleuder

Wien (OTS) - Nach den Sperren der „Coolen Straßen“ in Wien aufgrund von verunreinigtem Wasser ist klar, dass hier Rot-Grün den nächsten Pfusch auf Kosten der Steuerzahler geliefert hat. „Dass sich das Projekt der Grünen jetzt als Bakterienschleuder für die Wiener Bevölkerung entpuppt, ist ein neuer Höhepunkt ihrer Regierungsbeteiligung“, so der Wiener FPÖ-Chef, Vizebürgermeister Dominik Nepp.

„Die Bürger haben solche Wahlkampf-Gags, die dann in einem riesigen Flop und einer immensen Wasserverschwendung enden, mehr als satt. Die rot-grüne Stadtregierung soll sich endlich um die wirklichen Probleme dieser Stadt, wie die wirtschaftlichen Sorgen der Menschen nach der Corona-Krise oder die Bekämpfung der Ausländer-Kriminalität, kümmern“, fordert Nepp.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001