„200 Jahre Hektiker“ im ORF-„Sommerkabarett“ und Neues von „Ziemlich bester Urlaub“ am 10. Juli in ORF 1

Außerdem: „Was gibt es Neues? – Classics“

Wien (OTS) - Der Freitagabend in ORF 1 verspricht viel Humor! Zum Auftakt gibt es am Freitag, dem 10. Juli 2020, um 20.15 Uhr ein Wiedersehen mit Viktor Gernot, Florian Scheuba, Fifi Pissecker und Werner Sobotka im ORF-„Sommerkabarett“, wenn sie „200 Jahre Hektiker“ feiern. In der zweiteiligen Erinnerungsshow unterhält die legendäre Kabarett-Truppe mit Gesprächen über alte Zeiten, live gespielten Sketches und Zuspielungen von früher. Der zweite Teil ist am 17. Juli zu sehen. Gleich danach um 21.20 Uhr gehen die Abenteuer für die vier prominenten Reisepaare in „Ziemlich bester Urlaub“ weiter. Und in „Was gibt es Neues? – Classics“ um 22.15 Uhr gibt es das Beste und Lustigste aus mittlerweile mehr als 500 Sendungen der beliebten ORF-Ratecomedy mit den interessantesten Fragen, witzigsten Antworten und skurrilsten Dingen der Woche.

ORF-„Sommerkabarett“: „200 Jahre Hektiker (1)“ um 22.30 Uhr

Die vier Herren Viktor Gernot, Florian Scheuba, Fifi Pissecker und Werner Sobotka führten diese Erinnerungsshow anlässlich ihres jeweils 50. Geburtstages auf, der sie im selben Jahr „ereilte“. Im Globe Theatre erinnern sie dabei an kuriose Episoden aus ihrer langjährigen Kabarettgeschichte. In einer höchst unterhaltsamen Mischung aus erzählten Erinnerungen rund um die Entstehung der legendären Kabarett-Truppe, live gespielten Sketches und Uralt-Zuspielungen begeistern sie das Publikum. Zu sehen gibt es Ausschnitte aus ihrem Treiben in den 80er und 90er Jahren, als kaum eine TV-Sendung ohne den damals noch recht anarchischen Humor der Hektiker auszukommen schien, sowie Sketches wie „Fremdenfreunde“, Teil zwei folgt am 17. Juli in ORF 1.

„Ziemlich bester Urlaub“ um 21.20 Uhr

Gery Seidl und Gerald Fleischhacker beginnen tatsächlich schon nach der ersten Nacht damit, ihr Zelt aufzubauen – nicht aber ohne davor ein ausgiebiges Frühstück zu genießen. Danach wird in aller Ruhe der Campingplatz erkundet und für den kulturellen Anspruch folgt eine Ruinenbesichtigung. Ganz nach Geralds Geschmack.

Auch bei Oliver Baier und Günther Lainer geht es nach einem etwas unsportlichen Beginn endlich los: Sie besteigen ihre Drahtesel und radeln los. Es geht an den wunderschönen Millstättersee. Günther entdeckt, dass man auch mit einer Fähre recht gut und vor allem entspannt weiterkommt. Oliver muss immer wieder ganz tief durchatmen – und das liegt nicht ausschließlich an der Anstrengung.

Eva Maria Marold und Christoph Krutzler haben mit ganz anderen Problemen zu kämpfen: Was, wenn man im Wellness-Hotel beim Auspacken des Koffers feststellt, dass man die Badehose daheim vergessen hat? Was, wenn man die Yoga-Positionen am liebsten vergessen möchte, aber nicht darf? Richtig – da hilft nur ein Klangschalen-Erlebnis.

Angelika Niedetzky und vor allem Lilian Klebow beginnen den zweiten Tag hochmotiviert. Lilian ist zeitig auf den Beinen, hat schon eine Runde meditiert und wäre nach einem guten Frühstück bereit, nichts zu tun! Das geht nur leider mit Urlaubspartnerin Angelika nicht, denn wie soll sie denn müde werden, wenn sie den ganzen Tag nur auf der faulen Haut gelegen ist? Also geht es ins Wasser – oder unter Wasser, wie man’s nimmt.

„Was gibt es Neues? – Classics“ um 22.10 Uhr

Unter anderem Michael Niavarani, Eva Maria Marold, Klaus Eberhartinger, Leo Lukas und Viktor Gernot schleudern Oliver Baier in gewohnter Manier ihre Pointen entgegen. Einige Highlights dieser „Wuchteln“ auf die Fragen „Was ist ein Konversationsspiegel?“ oder „Was ist ein Tränentrinker?“ sind in dieser Sendung zusammengefasst.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002