Nepp: Nehammer muss Antifa-Demo am Freitag verbieten

Ausländische und linke Krawallmacher sollen in der Türkei demonstrieren, aber nicht in Wien – Schutz und Sicherheit der Bevölkerung haben absoluten Vorrang

Wien (OTS) - Nach der Ankündigung der linksradikalen Antifa, am kommenden Freitag in Favoriten neuerlich eine Demonstration abzuhalten, fordert der Wiener FPÖ-Chef, Vizebürgermeister Dominik Nepp, endlich ein konsequentes Handeln von ÖVP-Innenminister Nehammer. „Schluss mit der türkisen Phrasendrescherei. Nehammer ist nach den letzten Ausschreitungen gefordert, diese neuerliche Gewaltdemo behördlich zu untersagen“, so Nepp.

Nach den Gewaltexzessen zwischen kriminellen Linken und türkischen Islamisten sei der Favoritner Bevölkerung eine Fortsetzung der Eskalation nicht zuzumuten. „Die Österreicher haben die Folgen der rot-schwarz-grünen Multikulti-Politik satt. Sicherheit und Ruhe für die Bürger haben absolute Priorität. Die linken und ausländischen Krawallmacher sollen ihre Konflikte dort austragen wo sie hingehören, nämlich in der Türkei, aber die Wiener gefälligst davon verschonen“, bekräftigt Nepp.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
0664 1535826
andreas.hufnagl@fpoe.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002