WKÖ-Kopf: Heute beschlossene Maßnahmen bringen Wirtschaft in Schwung

Vorschläge der Wirtschaft aufgegriffen – dringend benötigte Unterstützungsmaßnahmen beschlossen - nur investitionsgetriebene Konjunktur ist nachhaltige Konjunktur

Wien (OTS) - „Die heute im Nationalrat beschlossenen Maßnahmenpakete tragen die Handschrift der Wirtschaftskompetenz und weisen den Weg in die richtige Richtung: nämlich raus aus der Krise und hin zur Stärkung des Standorts“, sagt Karlheinz Kopf, Generalsekretär der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Denn jetzt gehe es darum, „dass wir wieder Vertrauen gewinnen, die Investitionstätigkeit steigern und damit den Standort nach vorne bringen“.

Investitionen sind Kopf zufolge nicht nur der nachhaltigste Weg aus der Krise, sondern beschleunigen auch Modernisierung und Innovationstätigkeit. „Ziel muss es sein, aus der Krise gestärkt hervorzugehen. Daher freut uns besonders, dass mit der Möglichkeit einer degressiven Absetzung für Abnutzung (AfA) sowie einer beschleunigten AfA für Gebäude nun Schritte gesetzt werden, die das Potenzial haben, die Investitionsentscheidungen der Unternehmen positiv zu beeinflussen“, sagt Kopf. Ebenso werden mit der Einführung einer Investitionsprämie von 7 Prozent bzw. für die Bereiche Ökologisierung, Digitalisierung, Gesundheit und Life Science von 14 Prozent Investitionen und Innovationen angekurbelt.

Zusätzlich enthält das Konjunkturstärkungspaket Maßnahmen, die Unternehmen bei der Überwindung von Liquiditätsengpässen helfen, darunter etwa die Verlängerung von Abgabenstundungen und Zahlungserleichterungen. Der Verlustrücktrag ermöglicht es, Verluste in der aktuellen Periode mit Gewinnen aus der Vorperiode steuerlich aufzurechnen. Kopf weiter: „Die Maßnahmen sind dringend benötigte Unterstützung für viele heimischen Betriebe.“

Auch das Regulatory Sandbox Gesetz für FinTechs wird von der Wirtschaft begrüßt. „Regulatory Sandboxes stellen eine Möglichkeit dar, innovative Geschäftsmodelle im Realbetrieb zu evaluieren. Denn um Neues zu ermöglichen, müssen wir die richtigen Rahmenbedingungen schaffen“, so Kopf abschließend. (PWK325)

Rückfragen & Kontakt:

Markus Kirchschlager, Msc
Wirtschaftskammer Österreich
Sprecher des Generalsekretärs
T 0590900 4462
markus.kirchschlager@wko.at

Aktuelle News aus der Wirtschaft für die Wirtschaft – http://news.wko.at/oe

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003