Insgesamt 2,8 Millionen Zuseherinnen und Zuseher bei ORF-Zeitgeschichteserie „Jahrzehnte in Rot-Weiß-Rot“

In Summe 250.000 Österreicher/innen unter 30 nutzten Zeitgeschichte-Angebot in ORF 2

Wien (OTS) - Großes Publikumsinteresse für das Dakapo der erfolgreichen ORF-Zeitgeschichteserie „Jahrzehnte in Rot-Weiß-Rot“:
Insgesamt 2,8 Millionen Zuseherinnen und Zuseher verfolgten die von Andreas Novak konzipierte Serie über Österreichs Alltags-, Politik-und Gesellschaftsgeschichte zwischen 1950 und den 2000er Jahren, das entspricht 37 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren (weitester Seherkreis). Im Schnitt erreichte der „Menschen & Mächte“-Sechsteiler von Andreas Novak, Wolfgang Stickler, Robert Gokl und Peter Liska 687.000 Österreicherinnen und Österreicher bei 21 Prozent Marktanteil (14 Prozent in der Zielgruppe 12-49, 16 Prozent in der Zielgruppe 12-29). In Summe nutzten 250.000 Seher/innen unter 30 (weitester Seherkreis) das Zeitgeschichte-Angebot in ORF 2.

ORF-2-Channelmanager Alexander Hofer: „Corona zwingt im Fernsehgeschäft zur Improvisation und Flexibilität. Und so haben wir anstelle der ‚Millionenshow‘, deren Aufzeichnung zu diesem Zeitpunkt nicht möglich war, die von Andi Novak konzipierte Reihe ‚Jahrzehnte in Rot-Weiß-Rot‘ noch einmal gezeigt – quasi als Fortsetzung des großen Zeitgeschichteschwerpunkts rund um 75 Jahre Ende des Zweiten Weltkriegs. Der Publikumszuspruch war überwältigend und ist eine Bestätigung der unglaublichen Qualität dieser Dokumentationen und ihrer Macher.“

ORF-Zeitgeschichteredaktionsleiter Andreas Novak: „Die konstant hohen Zuschauerzahlen unserer Serie ‚Jahrzehnte in Rot-Weiß-Rot‘ sind nicht nur höchst erfreulich, sondern belegen auch das Interesse des TV-Publikums an Qualitätsdokumentationen im Hauptabend. ‚Menschen & Mächte‘ garantiert seit zwei Jahrzehnten qualitativ hochwertige eigenrecherchierte und eigenproduzierte zeitgeschichtliche und gesellschaftspolitische Dokumentationen.“

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001