Podersdorf am See: Verbauung der letzten direkt am See gelegenen Grünfläche geplant?

Offener Brief an die Frau Bürgermeisterin und den Gemeinderat von Podersdorf am See

Podersdorf am See (OTS) -

Das Strandbad in Podersdorf am See soll großzügig umgestaltet werden. Eine Präsentation der Umgestaltungspläne des „Strandbad Neu“ hat bereits stattgefunden und wurde in den Medien ausführlich kommuniziert.

Teil des mehrjährigen Bauprojektes ist jedoch auch die Umgestaltung des Strandabschnittes südlich der Mole und des direkt daran angrenzenden Naturrasen-Fußballplatzes. Die bisherigen Informationen der Bevölkerung zum Planungsstand betreffend dieser letzten noch verbliebenen unverbauten Grünfläche direkt am See sind äußerst vage.

Gemäß Burgenländischen Auskunftspflicht-, Informationsweiterverwendungs- und Statistikgesetzes und Umweltinformationsgesetz ersuchen wir Sie zeitnah um die schriftliche Beantwortung folgender Fragen:

  1. Welche Pläne gibt es, den direkt am See gelegenen Naturrasen-Fußballplatz südlich der Mole an Investoren zu verpachten oder zu verkaufen und Baulichkeiten (z.B. Ferienappartements) darauf zu errichten?
  2. Ist ein Umwidmungsverfahren der Grünfläche des derzeitigen Naturrasen-Fußballplatzes beabsichtigt; wenn ja, welche Flächenwidmung wird beabsichtigt?
  3. Wie weit ist die Planung des Strandabschnittes südlich der Mole fortgeschritten, besonders in Hinblick auf die Nachnutzung?
  4. Wie wird die Grünfläche des derzeitigen Naturrasen-Fußballplatzes und der dazugehörige Strandbereich umgestaltet?
  5. Bleibt dieser Bereich für die Allgemeinheit zugänglich ?
  6. Wie wirken sich die geplanten Maßnahmen auf die CO2 Bilanz, den Kleinklimaschutz und die Ökobilanz aus?

    Der Erhalt der letzten unverbauten und dadurch unschätzbar wertvollen Grünfläche DIREKT am Neusiedler See ist uns ein Anliegen. Dieses Grünland am Rand des Nationalparks ökonomischen Interessen zu opfern, ist ein falsches politisches Signal und würde den Nationalparkstatus des Sees weiter aushöhlen.

Österreich ist Europameister im Zubetonieren von Grünland!

Wir befürchten die unwiederbringliche Zerstörung der letzten freien und direkt am Neusiedlersee gelegenen Grünfläche und plädieren für den Erhalt dieser Grünfläche und einen Zugang des Areals für ALLE StrandbesucherInnen und Erholungssuchenden.

Stoppen wir die Grünraumversiegelung!

Wir wollen die letzte unverbaute Grünfläche direkt am See für künftige Generationen erhalten und einer entsprechenden Nachnutzung zugeführt wissen.

Hochachtungsvoll,

die UnterstützerInnen der Bürgerinitiative Podersdorf am See

Hinweis:

Dieser Brief ergeht zur Kenntnisnahme an: Landeshauptmann Mag. Hans Peter Doskozil, Frau Mag. Astrid Eisenkopf, Landeshauptmann-Stellvertreterin Burgenland, Landesumweltanwalt DI Dr. Michael Graf, Dipl. Ing. Wolfgang Pelikan, Vorsitzender des RAMSAR Komitees, über 200 UnterstützerInnen der Bürgerinitiative, Verein Alliance for Nature, Verein der Freunde des Neusiedler Sees und ist als OTS Meldung online abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Bürgerinitiative Podersdorf am See, Doris Zimmermann, Mobil: +43 664 88763963, e-mail: buergerinitiativepodersdorf@gmx.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003