VP-Schwarz: SPÖ setzt im Bildungsbereich auf Ideologie statt echter Politik für Familien

Wahlfreiheit bei Betreuungsform garantieren – Zusammenarbeit mit Bund bei Sommerschule2020 dringend gefordert!

Wien (OTS) - „Im Bildungsbereich setzt die SPÖ seit Jahren auf die Durchsetzung ideologiebetriebener Politik, anstatt auf Politik für Familien“, so Bildungssprecherin Sabine Schwarz im Rahmen des heutigen Gemeinderats. Als Beispiel nennt Schwarz das Drüberfahren der Stadt über die Familien und Pädagoginnen und Pädagogen betreffend der Form der Nachmittagsbetreuung an zahlreichen Volksschul-Standorten in Wien. „Es ist nicht einzusehen, dass die Stadtregierung den Wiener Familien ihren Willen aufzwingt. Die Entscheidung kann am jeweiligen Standort am besten getroffen werden. Wir setzen uns für Wahlfreiheit ein.“

Ebenso unverständlich ist für Schwarz, dass nicht alle Formen der Nachmittagsbetreuung gratis angeboten werden. Bei der nicht-verschränkten Form werden den Familien bis zu 200 Euro im Monat an Betreuungskosten verrechnet – während die von der Stadtregierung favorisierte verschränkte Ganztagsschule weitgehend gratis wird. Das sei wieder ein Drängen in eine Richtung! „Die Entscheidung über die Form der Betreuung ist Angelegenheit der Familien. Das muss die Stadt akzeptieren und gleiche Bedingungen für alle schaffen.“

Weiters kritisierte die Bildungssprecherin die mangelnde Zusammenarbeit der Stadt mit dem Bildungsministerium in der Frage der Sommerschule 2020, denn: „Anstatt an die Kinder und Jugendlichen zu denken, herrscht Ideologie seitens des Bildungsstadtrats Czernohorszky. Das Bashing auf das Bundesministerium ist alles, was Wien zu bieten hat! Dabei braucht es eine Kooperation mit dem Bund – sollten doch die Kinder und Jugendlichen im Fokus des Interesses stehen“, so Schwarz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Michael Ulrich, MSc
Leitung Kommunikation & Presse
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0005