Schwerpunktaktion „Illegale Prostitution“: zwölf Personen angezeigt, fünf Wohnungen polizeilich versiegelt

Vorfallszeit: 23.06.2020, Vorfallsort: Wien

Wien (OTS) - Beamte der Landespolizeidirektion Wien (Fremdenpolizei, Landeskriminalamt Wien und verdeckte Polizeiermittler) führten eine Schwerpunktaktion in Bezug auf illegale Prostitution in Privatwohnung durch. Insgesamt wurden elf Wohnungen kontrolliert. Strafbeträge in Höhe von 6.000.- Euro wurden eingehoben, zwölf Personen (Frauen und Männer im Alter zwischen 22 und 35 Jahren, Stbg.: Ungarn, Bulgarien, Rumänien) angezeigt. Fünf Wohnung wurden polizeilich versiegelt, die Wohnungsvermieter und Eigentümer wurden ebenfalls angezeigt.

Auslöser für diesen umfangreichen wienweiten Einsatz war die verstärkte Internetpräsenz von Prostituierten die Ihre Dienstleistungen anbieten. Speziell im Zusammenhang mit dem derzeitigen COVID-19 Prostitutionsverbot sind Einsätze dieser Art erforderlich.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Pressestelle
Markus Dittrich
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001