Medienaktion Schweinehaltung und Köstinger: Nichts hören, nichts sagen, nichts sehen

Die Rufe nach einem Vollspaltenverbot werden immer lauter - Die Landwirtschaftsministerin schweigt bisher dazu

Wien (OTS) -

Wann: Mittwoch, 24. Juni, 10.30 - 11.30 Uhr
Wo: Landwirtschaftsministerium, Stubenring 1, 1010 Wien
Was: Aktivist_innen mit Köstinger-Masken sitzen wie die 3 Affen (Nichts hören, nichts sagen, nichts sehen) an einem gedeckten Tisch voller Tierleid

Seit Monaten macht der VEREIN GEGEN TIERFABRIKEN auf das Leiden von Schweinen auf harten Betonspalten ohne Stroh aufmerksam. 60% der Schweine müssen auf Betonvollspalten leben. 90% der Schweine haben kein Stroh. Unsere Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger schaut bei dem Leid nur zu und will nichts hören, nichts sehen und nichts dazu sagen.

Deshalb werden Aktivist_innen des VGT Ministerin Köstinger wie die 3 berühmten Affen vor eine Tafel voller Tierleid setzen.

Nichts hören, nichts sagen, nichts sehen

Datum: 24.06.2020, 10:30 - 11:30 Uhr

Ort: vor Landwirtschaftsministerium
Stubenring 1, 1010 Wien, Österreich

Url: https://vgt.at/presse/news/2020/news20200623mn.php

Rückfragen & Kontakt:

VGT - Verein gegen Tierfabriken
DDr. Martin Balluch
Kampagnenleitung
01 929 14 98
medien@vgt.at
http://vgt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VGT0002