Schussabgaben mit Armbrust im Stadtgebiet - Anzeige

Vorfallszeit: 19.06.2020, 20:41 Uhr Vorfallsort: 9., Porzellangasse

Wien (OTS) - Zeugen verständigten den Polizeinotruf und gaben an, ein Mann habe soeben mit einer Armbrust mehrere Schüsse abgegeben. Rasch konnte ein 36-jähriger deutscher Staatsangehöriger angehalten werden. In seinem Rucksack fanden die Beamten eine Armbrust samt Pfeilen. Zu dem Vorwurf gab der 36-Jährige an, lediglich einen Schuss mit der Armbrust, gegen einen Baum gerichtet, abgegeben zu haben. Die Beamten stellten anhand der Verpackung fest, das insgesamt acht Pfeile fehlten. Dazu gab der Beschuldigte an, nicht zu wissen wo er die Restlichen verschossen hätte.
Zeugen widersprachen der Aussage, der Beschuldigte habe mehrmals u.a. auf Werbesäulen und Hausfassaden geschossen. Die Armbrust wurde sichergestellt, der 36-Jährige angezeigt. Darüber hinaus wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Pressestelle
Markus Dittrich
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001