TopEasy: Informationsbarrieren überwinden durch zielgruppengerechte Sprachangebote

APA-Insight-Event über Information in einfacher Sprache – als Nachrichtenüberblick oder für Kommunikation von Behörden und Unternehmen essenziell

Wien (OTS) - Mehr als ein Drittel aller Erwachsenen ist laut Level-One-Studie (LEO) der Universität Hamburg nicht in der Lage, sinnerfassend zu lesen oder komplexe Informationen zu verstehen. Das hohe Sprachniveau der Kommunikation von Unternehmen, Behörden und Medien führt oft dazu, dass viele Menschen das herkömmliche Informationsangebot kaum bis gar nicht nutzen können. Seit 2017 bietet die APA – Austria Presse Agentur mit dem Dienst „TopEasy" Nachrichten in einfacher Sprache an. Über die gesellschaftspolitische Bedeutung von leicht verständlichen Informationen sprach heute, Dienstagvormittag, APA-Newsmanager und Leiter von APA-MultiMedia Christian Kneil im Rahmen des Digital-Events APA-Insight und gab Einblicke in die Produktion zielgruppengerechter Formate.

„Mit dem TopEasy-Dienst verfolgen wir als nationaler Informationsversorger einen wichtigen Qualitäts- und Bildungsanspruch und stellen unseren Eigentümern, den Medien, tagesaktuelle Nachrichten in Wort, Bild, Grafik und Audio auf leicht verständliche Art und Weise zur Verfügung. Der Nachrichtenüberblick umfasst dabei Meldungen aus allen Ressorts und ermöglicht eine bessere bzw. zielgruppengerechte Ansprache“, so Christian Kneil über die Gründe, Übersetzungen in unterschiedlichen Sprachstufen anzubieten. Die Übersetzungen erfolgen auf Grundlage des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) und erfordern viel Sprach- und Fingerspitzengefühl: „Eine Übersetzung in ein leichter verständliches Sprachniveau ist ein komplexer Prozess und alles andere als einfach. Es gelten definierte Regeln u.a. für Wortwahl, Grammatik, Satzlänge, Textaufbau und Gestaltung“, weiß Kneil.

Bei den übersetzten Texten in die Sprachstufen A2 bzw. B1 handle es sich keinesfalls – wie oft angenommen – um „minderwertige Inhalte“, sondern um Informationen, die unter Einhaltung der redaktionellen Grundsätze der APA produziert und geprüft würden. Damit kann eine Teilhabe an gesellschaftspolitischen Diskursen für unterschiedliche Bevölkerungsgruppen – sei es Menschen mit Lernschwächen, Personen mit geringerem Bildungsgrad, Personengruppen mit Hör- oder Sehbehinderungen oder ältere Menschen, die vor der Herausforderung stehen, Fach- und technische Begriffe bzw. Anglizismen zu verstehen – besser erreicht werden. Zahlreiche Medien und NGOs haben den Dienst bereits auf ihren Portalen integriert. Erst kürzlich integrierte das Newsportal ORF.at einen tagesaktuellen Nachrichtenüberblick in einfacher Sprache.

Zahlreiche Einsatzgebiete für „einfache Sprache“

Die Aufbereitung zielgruppengerechter Information betrifft alle Branchen und Märkte. Dem Wunsch nach mehr Verständlichkeit kommt die APA-Redaktion daher auch im nicht-journalistischen Bereich verstärkt nach und liefert – in Kooperation mit dem Unternehmen capito – für Kundinnen und Kunden Übersetzungen von wissenschaftlichen Fachtexten, behördlichen Schreiben, internen Mitarbeiterinformationen, Verträgen oder Gebrauchsanweisungen. „Das Thema leicht verständlicher Informationen hat seit der Anfangszeit von ‚TopEasy‘ sehr an Relevanz gewonnen“, zeigte sich Kneil optimistisch.

Die Verwendung von Fremdwörtern, vielen Nebensätzen, dem Passiv statt dem Aktiv und mangelndes Vorwissen fungieren wie Barrieren, die uns daran hindern, Informationen zu verstehen und zu verarbeiten. „Wird nicht klar und verständlich kommuniziert, sorgt dies für Ratlosigkeit und Verunsicherungen, die Zielgruppe handelt falsch oder gar nicht. Gerade die Entwicklungen rund um die Coronakrise haben uns gezeigt, wie wichtig es ist, dass Informationen von allen Menschen verstanden werden“, so Kneil. In Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer Wien hatte die APA ein gemeinsames Projekt zur Übersetzung eines wöchentlichen Nachrichtenüberblicks in elf Sprachen gestartet, um so auch Menschen mit nicht-deutscher Muttersprache umfassend informieren zu können.

Über TopEasy

Ziel des Anfang 2017 gestarteten und vom Sozialministerium unterstützten Projektes ist es, Nachrichten in einfacher Sprache, d. h. mit einem geringeren Komplexitätsniveau anzubieten. Die APA-Redaktion erstellt einen tagesaktuellen Nachrichtenüberblick bestehend aus vier bis fünf Meldungen in den Sprachstufen A2 und B1 mit Bildern und barrierefreien Bilduntertiteln und versendet diese via Newsletter bzw. stellt diese über den APA-Basisdienst den Medien zur Verfügung. Fachliche Unterstützung bekommt die APA-Redaktion dabei von dem Grazer Unternehmen capito, einem Unternehmen, das auf die Übersetzung in einfachere Sprachstufen spezialisiert ist. Darüber hinaus steht der Nachrichtenüberblick im Sprachniveau B1 als Podcast zur Verfügung. Mit „TopEasy on Demand“ werden zudem Kundentexte bzw. komplexe und komplizierte Inhalte in leicht verständliche Sprache übersetzt.

Weitere Informationen

Servicehinweise:

Download Whitepaper „Einfach verständlich – Erfolgreich kommunizieren mit zielgruppengerechter Sprache“: wp.apa.at

Aufzeichnung des Digital-Events APA-Insight

Zur Aufzeichnung des Digital-Events APA-Insight
Hier klicken

Rückfragen & Kontakt:

APA - Austria Presse Agentur
Petra Haller
Unternehmenssprecherin, Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel.: +43 (0)1 360 60-5710
petra.haller@apa.at
http://www.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0017