Staatssekretärin Mayer gratuliert Gerhard Ruiss zur Verleihung des H. C. Artmann-Preises

Wien (OTS) - "Wer an Gerhard Ruiss denkt, der denkt zuerst einmal an den Interessenvertreter, den politischen Aktivisten und Aktionisten, an einen wichtigen Verhandlungspartner für die Kulturpolitik des Landes. Aber er ist auch Entertainer, Schlagersänger und Popbarde. Vor allem aber ist er Autor: ein Dichter nämlich. Seit den 1980er Jahren hat er einige erfolgreiche Gedichtbände veröffentlicht, die in der Tradition der politischen Lyrik und der Wiener Dichter der 1960er, 1970er Jahre stehen, aber auch mit ihr spielen, sie weiterentwickeln und neu erfinden. Vor rund eineinhalb Jahrzehnten wurde er dann auch zum Nachdichter und hat Oswald von Wolkenstein so frisch und sinnlich in unser modernes Deutsch gebracht, als wäre er unser Zeitgenosse. Dass er jetzt den H. C. Artmann-Preis erhält, freut mich sehr – und ich darf ergänzen: auch H. C. Artmann hätte sich darüber gefreut", so die Staatssekretärin für Kunst und Kultur Andrea Mayer.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport
Mag. (FH) Michael Weiß
Pressesprecher der Staatssekretärin für Kunst und Kultur
+43 6648479043
michael.weiss@bmkoes.gv.at
www.bmkoes.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ODS0002