Oö. Volksblatt: "Das Momentum fehlt" (von Roland KORNTNER)

Ausgabe vom 13. Juni 2020

Linz (OTS) - Es hat immer harte Arbeit dahintergesteckt, aber im Grunddurchgang der Fußball-Bundesliga wirkte beim LASK alles relativ einfach. Die Athletiker eilten, beflügelt durch sensationelle Erfolge auf internationaler Ebene, auch in der Meisterschaft von Sieg zu Sieg und gewannen 17 von 22 Matches. Sie waren schlicht in einem Lauf, der auch Salzburg zusetzte, der Motor des Serienmeisters geriet ein wenig ins Stocken.
Doch nach der Corona-Pause ist alles anders. Während die Salzburger ihre Gegner reihenweise zertrümmern, hat der LASK einen veritablen Fehlstart hingelegt und trotz ansprechender Leistungen als jeweils bessere Mannschaft in drei Matches nur einen mageren Punkt geholt. Der Flow ist weg und das hat natürlich auch mit den turbulenten Ereignissen in der Unterbrechung zu tun.
Die heftige Kritik, die nach Bekanntwerden des unerlaubten Mannschaftstrainings auf den Klub einprasselte, ist nicht spurlos an den Spieler vorübergegangen. Ihnen ist die Selbstverständlichkeit abhanden gekommen. Schlug das Pendel davor bei 50:50-Situationen oder Schnittpartien noch meistens zugunsten des LASK aus, so ist es nun genau andersrum. Dieses im Sport so wichtige Momentum gilt es, sich mit harter und vor allem ehrlicher Arbeit zurückzuerobern.

Rückfragen & Kontakt:

Oö. Volksblatt, Chefredaktion
0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001