Neue Version der Appian Low-Code-Automatisierungsplattform verfügbar

Frankfurt, Deutschland (ots/PRNewswire) - Von KI-unterstützter App Entwicklung bis zu Low-Code-DevSecOps - der komplette Appian-Stack vereinfacht die Automatisierung von Geschäftsprozessen und die Vernetzung der Workforce

Appian (NASDAQ: APPN) bringt die neue Version 20.2 seiner Low-Code-Automatisierungsplattform auf den Markt. Die Full-Stack-Automatisierung verknüpft Menschen, künstliche Intelligenz (KI), robotergestützte Prozessautomatisierung (RPA), Entscheidungsregeln und Workflows auf einer einzigen Low-Code-Plattform. Das Ergebnis ist eine größere Betriebseffizienz und verbesserte Kundenerfahrung durch neue Unternehmensanwendungen, die bis zu zwanzigmal schneller bereitgestellt werden.

Die COVID-19-Pandemie unterstreicht, dass alle Organisationen eine Technologieplattform benötigen, um schnelle Veränderungen zu ermöglichen. Mit der neuesten Appian-Version ist es einfacher als jemals zuvor, Geschäftsprozesse zu automatisieren. Außerdem lässt sich die globale Belegschaft problemloser vernetzen - damit können Unternehmen wie auch Mitarbeiter schnell auf Veränderungen reagieren. Die von Appian entwickelte Schnellkredit Anwendung ermöglicht es Kreditgebern in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Darlehen leichter zu verwalten und effizienter als bislang zu vergeben. Banken können die neue Anwendung innerhalb weniger Tage einsetzen und so die Anspruchsberechtigung automatisieren und prüfen. Der "Schnellkredit für den Mittelstand" unterstützt kleine und mittlere Unternehmen, die Umsatzeinbußen und Störungen des Cashflows erleiden. Kreditgeber können mit der Appian-Anwendung außerdem schnell Automatisierungsfunktionen wie RPA und eine KI-gestützte intelligente Dokumentenverarbeitung einsetzen.

KI-begleitete Entwicklung beschleunigt die Erstellung von Unternehmensanwendungen

Appian bietet jetzt in seinem branchenführenden Prozessmodellierer eine KI-Anleitung in Echtzeit und nutzt die Technologie außerdem, um die Low-Code-Entwicklung zu beschleunigen. Die intelligente Anleitung steigert die Produktivität sowohl professioneller als auch privater Entwickler. Zudem nutzt sie Machine Learning, um die nächsten Schritte in der Anwendungsentwicklung zu empfehlen. Die native KI generiert die Entwicklungsvorschläge innerhalb der Appian-Plattform, sodass für die Entwicklung keine Aufrufe von externen Services benötigt werden und die Fähigkeit sowohl in der Cloud als auch in On-Premises Appian-Implementierungen funktioniert.

Machine Learning ist nur so gut wie die Daten, von denen es lernt. Die Appian-Prozessautomatisierungs-Datensätze gehören zu den aussagekräftigsten der Welt. Die anonymisierten Daten stammen aus dem langjährigen gesammelten Wissen der weltweit größten Unternehmen, die komplexe Workflows über die Appian-Prozessautomatisierung laufen lassen. Die Appian-Lösung wird seit mehr als zwölf Jahren von Analysten als Branchenführer anerkannt.

Low-Code-DevSecOps beschleunigt die sichere Bereitstellung

Die neue Version unterstützt die von Appian zugesicherte kontinuierliche Bereitstellung und maximiert die Anwendungsqualität durch Low-Code-DevSecOps. Funktions- und Leistungstests sind für Low-Code-Anwendungen genauso wichtig wie für alle anderen Applikationen. Jedoch kann das Testen langsam und manuell sein. Appian vereinfacht diesen Prozess: Automatisierte Testfälle für eine Anwendung werden mit den nativen Bereitstellungsfunktionen von Appian ausgeführt. Die enge Integration der Entwicklungs-, Test- und Bereitstellungsfunktionen sorgt für eine problemlose Softwarebereitstellung und beschleunigt die Entwicklungsgeschwindigkeit von Unternehmensapplikationen.

Entwickler und Administratoren können jetzt auch Appian-Plug-ins in verschiedenen Umgebungen automatisch testen und vergleichen. Dadurch werden fehlende Plug-ins oder potenzielle Diskrepanzen zwischen unterschiedlichen Versionen leicht erkannt. Außerdem vereinfacht die neue Version die Full-Stack-Automatisierung. Dies ist durch die gebündelte Implementierung automatisierter Prozesse möglich. RPA-Prozesse lassen sich jetzt von Administratoren durch einfache Import-/Export-Klicks durchführen, ohne dass Entwickler involviert sind oder eine lokale Entwicklungsumgebung notwendig ist.

Intelligente Dokumentenverarbeitung verbessert die Extraktionsgenauigkeit

Die neue Version von Appian unterstützt auch die aktuelle verfügbare Google Cloud Document AI Version. Dies verbessert die Dokumentenextraktion innerhalb von Appian, einschließlich des Appian Intelligent Document Processing (IDP) Accelerators. Damit versteht IDP out-of-the-box die Dokumente. "Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass Unternehmen mehr denn je in der Lage sein müssen, sowohl auf Veränderungen in ihrer Arbeitsweise als auch auf die Art, wie sie ihre Mitarbeiter, Partner und Kunden unterstützen, zu reagieren", so Malcolm Ross, Deputy Chief Technology Officer bei Appian. "Eine Low-Code-Automatisierungsplattform ist entscheidend, um komplexe Prozesse schnell und flexibel zu automatisieren und Menschen miteinander zu verknüpfen."

Die neue Version der Low-Code-Automatisierungsplattform ist ab Juni 2020 allgemein verfügbar. Eine kostenlose Testversion von Appian finden Sie unter https://de.appian.com/platform/free-trial/

Über Appian

Appian bietet eine Low-Code-Automatisierungsplattform, welche die Erstellung von wesentlichen Geschäftsanwendungen beschleunigt. Viele der weltweit größten Unternehmen nutzen Appian-Anwendungen, um die Kundenzufriedenheit zu verbessern, operative Exzellenz zu erreichen und das globale Risikomanagement sowie die Einhaltung der Compliance zu vereinfachen. Weitere Informationen finden Sie unter de.appian.com.

Rückfragen & Kontakt:

Für Informationen wenden Sie sich bitte an: Andrea Meienberg
Director
Marketing DACH
pr.dach@appian.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0012