GLOBAL 2000 und die Wiener Umweltanwaltschaft laden zum ersten österreichischen Raupentag auf der Vanessa-Schmetterlingswiese ein

Schädling? Nützling! Ein Presseevent zur Aufklärung über die Relevanz von Schmetterlingsraupen

Wien (OTS) - Das Bewusstsein, wie wichtig Artenvielfalt für funktionierende Ökosysteme ist, wird immer größer. Insbesondere Schmetterlinge sind in den letzten Jahren ins Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt, nachdem sie jahrelang keine Lobby hatten und ihre Wichtigkeit als Bestäuber, im Vergleich zu den Bienen, weitgehend unbekannt war.

Die Larve des Falters, die Raupe, wird von der Bevölkerung leider häufig immer noch als Schädling gesehen und mit Gift (Insektiziden) bekämpft. Ein tragisches Missverständnis. Mehr als 52 Prozent dieser Schmetterlingsraupen-Arten sind in Österreich gefährdet. Die Schmetterlingsraupen sind nicht nur entscheidend für den Erhalt der Schmetterlingspopulationen, sondern erfüllen auch noch andere wichtige Funktionen: Sie sind mit ihrem guten Appetit fleißige Antreiber ökologischer Kreisläufe. Außerdem spielen sie eine wichtige Rolle in der Nahrungskette.

Die Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 und die Wiener Umweltanwaltschaft wollen möglichst vielen Menschen die Wichtigkeit der Raupen näher bringen, um Schmetterlingen während ihres gesamten Lebenszyklus genügend Schutz bieten zu können und wichtige Lebensräume zu schaffen. Die Wiener Umweltanwaltschaft (WUA) konnte im Rahmen des Schmetterlingsprojekts Vanessa bereits tausende Kinder für Raupen und Schmetterlinge und für unsere Ökosysteme begeistern. Anhand der begleitenden Schmetterlingszucht wird die WUA eine Auswahl heimischer Raupen in ihrer Schönheit und Vielfalt zeigen. GLOBAL 2000 wird ein gemeinsam erstelltes "Raupenplakat" präsentieren, welches über verschiedene Raupen-Arten informiert und Tipps zum Schutz dieser Insekten bietet. Dieses Plakat kann ab dem 18. Juni bestellt werden und steht dann auch auf den Webseiten von GLOBAL 2000 und der Wiener Umweltanwaltschaft zum Download bereit.

Zeitpunkt: Donnerstag, 18. Juni 2020 um 10:00 Uhr

Ort: Treffpunkt Vanessa-Schmetterlingswiese, Schmetterlingswiese im Donaupark, 1220 Wien (Nähe Saturn Tower)

Programmpunkte:
* Begrüßung & kurze Erläuterung über den Anlass des ersten Raupentags durch Dominik Linhard, Biologe bei GLOBAL 2000
* Präsentation des Raupenplakats
* Führung über die Vanessa-Schmetterlingswiese & Hintergrund ihres Entstehens
* Die Wiener Umweltanwaltschaft führt mit einigen besonders überraschenden Raupen Österreichs durch das Leben von Raupen und Schmetterlingen
* Erläuterung und Diskussion: Wichtigkeit der Schmetterlingsraupe – Raupen als Nützlinge; Schwund wichtiger Lebensräume; Schutzmöglichkeiten für Raupen

Vor Ort für Ihre Fragen anwesend:
Andrea Schnattinger, Wiener Umweltanwältin und ihre MitarbeiterInnen im Schmetterlingsprojekt VANESSA
Dominik Linhard, Biologe bei GLOBAL 200

Bitte um Anmeldung unter: viktoria.auer@global2000.at

Wie schlimm es um die bunten Falter in ganz Österreich wirklich steht, sehen sie in der Schmetterlings Report-Reihe „Ausgeflattert I-III“.

Ein wichtiges Werkzeug, dass in den letzten Jahren wesentlich zum Schutz der Schmetterlinge in Österreich beigetragen hat, ist die App "Schmetterlinge Österreichs" von GLOBAL 2000 und der Stiftung Blühendes Österreich wurde nun ebenfalls um den Artenreichtum der Schmetterlingsraupen erweitert. Alle Infos dazu finden Sie HIER.

Rückfragen & Kontakt:

Viktoria Auer, Presseabteilung GLOBAL 2000, viktoria.auer@global2000.at, 0699 142000 82
Dominik Linhard, Biologe bei GLOBAL 2000, dominik.linhard@global2000.at, 0699 142000 21
Andrea Schnattinger, Wiener Umweltanwältin, post@wua.wien.gv.at, 0676811888981
Iris Tichelmann, Wiener Umweltanwaltschaft, iris.tichelmann@wien.gv.at, 06768118 88989

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLL0001