Die Kleine Zeitung erhält einen INMA Global Media Award in der Kategorie "Best Brand Awareness Campaign"

Eine internationale Jury zeichnet die Kleine Zeitung Jubiläumskampagne aus

Die Auszeichnung ist ein großartiger Erfolg für die Kleine Zeitung und zeigt, dass das Thema Unabhängigkeit von Medien besonders in diesen Zeiten weltweit bewegt und dass sich österreichische Medienmarken auch im internationalen Wettbewerb behaupten können
Kleine-Zeitung-Marketing-Leiterin Andrea Rachbauer

Graz (OTS) - Mit der Jubiläumskampagne 2019 zählt die Kleine Zeitung zu den Gewinnern bei den INMA Global Media Awards 2020 in der Kategorie „Best Brand Awareness Campaign“. Die Kampagne überzeugte rund 42 Medienexperten aus 20 Ländern und belegte den dritten Platz in der international heiß umkämpften Königsdisziplin der INMA Global Media Awards.

Die ausgezeichnete Kampagne reiht sich in die Maßnahmen der Kleine Zeitung ein, welche die im Jahr 2017 gestartete Repositionierung und Öffnung der Marke zu jüngeren und urbanen Zielgruppen zum Ziel haben. Inhaltlich hat die Kampagne mit dem Thema „Abhängig von Unabhängigkeit“ den Nerv der aktuellen Zeit und Entwicklungen getroffen und mit einem provokanten und ungewöhnlichen Kreativkonzept überzeugt.

Die Auszeichnung ist ein großartiger Erfolg für die Kleine Zeitung und zeigt, dass das Thema Unabhängigkeit von Medien besonders in diesen Zeiten weltweit bewegt und dass sich österreichische Medienmarken auch im internationalen Wettbewerb behaupten können“, kommentiert Kleine-Zeitung-Marketing-Leiterin Andrea Rachbauer.

Aus österreichischer Sicht ist das Gesamtergebnis in der Kategorie „Best Brand Awareness Campaign“ besonders einzigartig und erfolgreich: Mit der Kleinen Zeitung und der Russmedia sind zwei Medienmarken aus Österreich nicht nur unter den Top 3 der ausgezeichneten Einreichungen, sondern erzielte die Russmedia mit ihrer Kampagne „Engage me“ für die Plattform Vorarlberg Online sogar den ersten Platz. Der zweite Platz ging an den Mumbai Mirror aus Indien.

Die Gewinner wurden am 2. Juni bei einer Verleihung, die erstmals aufgrund von COVID-19 als rein digitales Event abgehalten wurde, bekannt gegeben.

Die INMA Global Media Awards werden seit 1937 von der International News Media Association als Auszeichnung für die besten Lösungen im Bereich Innovation und Markenentwicklung vergeben. Für den Wettbewerb 2020 erhielt die International Media Association 922 Einreichungen von 262 Medienunternehmen aus 44 Ländern. Zu den Teilnehmern gehören Zeitungen, Magazine, digitale Medien sowie Fernseh- und Rundfunkanstalten.

Insgesamt 185 Finalisten aus der ganzen Welt bewarben sich um Auszeichnungen in 16 Kategorien. Aus den beiden Gruppen "globale" und "lokale" Marken wurden 32 Preisträger ausgewählt.

Rückfragen & Kontakt:

Kleine Zeitung
Dr. Andrea Rachbauer
Leitung Marketing
+436648563304
andrea.rachbauer@kleinezeitung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KZG0001