Regner: Hälfte der Corona-Wiederaufbauhilfen für Frauen und Gleichstellungsmaßnahmen

Gender Mainstreaming als Grundprinzip europäischer Politik endlich ernstnehmen

Wien (OTS/SK) - Die Vorsitzende des Ausschusses für Frauen und Gleichbehandlung im EU-Parlament, Evelyn Regner, wendet sich heute gemeinsam mit anderen Abgeordneten des Gender-Mainstreaming-Netzwerks in einem offenen Brief an Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und Ratspräsident Charles Michel. Unter dem Motto #halfofit fordert sie bei den Corona-Wiederaufbauprogrammen ein besonderes Augenmerk auf die schwierige Situation vieler Frauen zu legen: "Statt Applaus und gut gemeinter Worte haben sich Frauen ernsthafte Gleichstellungspolitik verdient. Die Hälfte der Mittel aus dem EU-Wiederaufbaufonds muss in die Aufwertung von Frauenberufen, die Stärkung von Frauenrechten und die Gleichstellung aller Geschlechter fließen. Gender Mainstreaming ist ein Grundprinzip europäischer Politik, das bedeutet Frauen und ihre Lebensbedingungen ernstzunehmen, um in allen Politikbereichen die Gleichstellung der Geschlechter voranzutreiben. Deshalb müssen auch die Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Pandemie bei den sozialen Ungleichheiten ansetzen, die durch die Krise noch deutlicher sichtbar werden als zuvor." ****

Die SPÖ-Abgeordnete Evelyn Regner macht darauf aufmerksam, dass viele vorhandenen Ungleichheiten im familiären Umfeld oder der Kindererziehung durch die Corona-Pandemie noch verstärkt worden sind:
"Was vor der Krise schon im Argen lag, rächt sich jetzt doppelt. Wir sehen einen sprunghaften Anstieg bei Fällen häuslicher Gewalt, die Wirtschaftskrise wird Frauen härter treffen und als SystemerhalterInnen kämpfen sie an vorderster Front gegen das Virus, während sie weiterhin den Großteil der unbezahlten Care-Arbeit schultern. Wenn wir nicht gegensteuern, bewegen wir uns mit vollem Tempo retour in die 1950er-Jahre. Die EU-Wiederaufbauhilfen sind der Hebel, um diesen Rückschritt aufzuhalten."

Das Gender-Mainstreaming-Netzwerk besteht aus EU-Abgeordneten aus allen Ausschüssen des EU-Parlaments und hat die Aufgabe, die Gleichstellung der Geschlechter in allen Politikbereichen voranzutreiben. Der gesamte Brief ist unter folgendem Link abrufbar:
https://tinyurl.com/yce5kspo (Schluss) up/mp

Rückfragen & Kontakt:

Jakob Flossmann, Pressesprecher der SPÖ-Delegation im Europäischen Parlament, +43 660 562 11 99, jakob.flossmann@europarl.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0016