Aviso: VUC(ovid-19)CA World – Next Organisation? Was erwartet uns in dieser neuen, durch COVID-19 geprägten Arbeitswelt?

Virtuelle Podiumsdiskussion an der FH des BFI Wien, Hochschule für Wirtschaft, Management und Finance

Wien (OTS) - Die Wirtschaft ist von der Coronakrise mit großer Wucht getroffen. Im Nachbarland Deutschland schrumpfte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im ersten Quartal 2020 gegenüber dem Vorquartal um 2,2 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit.

Dieser Einbruch stellt den stärksten Rückgang im Quartalsvergleich seit der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/2009 dar. Im ersten Vierteljahr brachen private Konsumausgaben sowie der Export ein. Für die Bevölkerung sind die Auswirkungen greifbar: Kurzarbeit, Lohnverzicht, hohe Arbeitslosenquote. Während des Homeoffice fand Homeschooling statt, an Hochschulen wurde umfassendes Distance Learning eingeführt.

Welche weiteren Veränderungen in Zusammenarbeit, Management und Technologie haben langfristige Auswirkungen? Wie steht es um wirtschaftliche Hoffnungsträger wie Start-ups? Werden große Unternehmen weniger geschüttelt als berührt? Welche konkreten nächsten Schritte setzt ein modernes Unternehmen in dieser krisenhaften Welt? Welche Auswirkungen haben diese neuen Entwicklungen auf Lehre und Bildung? Wie gestalten sich Organisationen in Zukunft? Wird der Trend der Agilisierung fortgesetzt?

Am Dienstag, 9. Juni 2020 | 12:30 – 14:00 Uhr diskutieren zu diesen Fragen

  • Leonhard Dobusch, Universitätsprofessor am Institut für Organisation und Lernen, Universität Innsbruck
  • Alexandra Eichberger, Vice President Change & HR Excellence, Magenta Telekom
  • Robert Öllinger, Senior Consultant, myability
  • Eva Schiessl-Foggensteiner, Geschäftsführerin, FH des BFI Wien
  • Emir Selimovic, Co-Gründer, TimeBite

Die Podiumsdiskussion VUC(ovid-19)CA World – Next Organisation? findet virtuell statt.

Die Keynote hält Christian Marquart, Mitarbeiter des Stadt Wien Kompetenzteams „New Work – New Business“, FH des BFI Wien, Coach und Unternehmensberater.

Weitere Informationen und Anmeldung: VUC(ovid-19)CA World – Next Organisation?

Über die FH des BFI Wien, Hochschule für Wirtschaft, Management und Finance

Die Hochschule mit starker internationaler Ausrichtung bietet mit zehn Bachelor- und sechs Masterstudiengängen – darunter zwei Bachelorstudiengänge und drei Masterprogramme auf Englisch ein umfassendes praxisorientiertes wirtschaftswissenschaftliches Studienangebot mit Schwerpunkt Wirtschaft, Management und Finance an. Die Bachelorstudiengänge International Banking sowie Interactive Media & Games Business erweitern mit Wintersemester 20/21 das Portfolio der Hochschule.

Lehre und angewandte, praxisorientierte Forschung sind an der Fachhochschule des BFI Wien fest miteinander verwoben. Dies spiegelt sich in der Einbindung der Studierenden in aktuelle Forschungsvorhaben und Projektpraktika wider. Dafür greift die FH auf ein starkes (inter-)nationales Netzwerk von Partnerunternehmen zu. Innovative, prämierte Lehrmethoden sowie hochkarätige Lehrende aus Wissenschaft und Praxis bilden die Basis für ein erfolgreiches Studium. Engagierte Studierende sind damit bestens auf eine erfolgreiche berufliche Karriere als Fach- und Führungskräfte vorbereitet.

Rund zwei Drittel der ca. 2.500 Studierenden der FH des BFI Wien absolvieren ihr Studium berufsbegleitend. Extra zugeschnittene Lehrveranstaltungen mit an eine Berufstätigkeit angepassten Lehrveranstaltungszeiten ermöglichen auch Berufstätigen ein Studium auf höchstem akademischem Niveau.

www.fh-vie.ac.at

Virtuelle Podiumsdiskussion: VUC(ovid-19)CA World – Next Organisation?
Informationen und Anmeldung

Rückfragen & Kontakt:

FH des BFI Wien
Hochschule für Wirtschaft, Management und Finance
Angelika Sönnichsen, Öffentlichkeitsarbeit
angelika.soennichsen@fh-vie.ac.at
+431720128641
www.fh-vie.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FBF0001