Blümel: 238 Millionen Euro für Wien

Gemeindepaket des Bundes stärkt Wiens Wirtschaftsstandort

Wien (OTS) - „Für ein starkes Comeback unseres Landes und unserer Stadt braucht es Investitionen vor Ort. Mit den 238 Millionen Euro aus dem Gemeindepaket für die Bundeshauptstadt Wien stärken wir unseren Wirtschaftsstandort, die städtische Wirtschaft und Arbeitsplätze“, so Landesparteiobmann Finanzminister Gernot Blümel. In Summe hat die Bundesregierung heute ein Gemeindepaket für Österreichs Städte und Gemeinden in Höhe von 1 Milliarde Euro für Investitionen präsentiert. „Für den Wiederaufbau nach der Krise brauchen wir starke Städte und Gemeinden. Daher übernimmt der Bund bis zu 50 Prozent der Kosten für Investitionsprojekte!“

Der Bund unterstützt Projekte, die im Zeitraum 1. Juni 2020 bis 31. Dezember 2021 starten und teilweise jene, die bereits am 1. Juni 2019 begonnen wurden. Damit wird die Errichtung oder Sanierung von Kindergärten, Schulen, Sportstätten, Seniorenbetreuungseinrichtungen, Kirchen und anderen Kultureinrichtungen gefördert. Aber auch Investitionen in den Öffentlichen Verkehr, Breitband Datennetz sowie in E-Mobilität und Photovoltaikanlagen. „Ein wichtiger Fokus ist auch, dass mindestens 20 Prozent der Mittel für ökologische Maßnahmen verwendet werden.“

„Unsere Berechnungen gehen davon aus, dass dieses Paket Investitionen der Gemeinden in Summe von 2,2 Mrd. Euro auslösen wird“, betont Gernot Blümel. „Wir wollen alle Maßnahmen setzen, damit ein starkes Comeback möglich wird. Denn die Leistungen der Gemeinden und Städte sind für die Regionalwirtschaft unverzichtbar!“

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Michael Ulrich, MSc
Leitung Kommunikation & Presse
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004