HC Strache: Ich warne vor Überwachungs-Apps und Zwangsimpfungen

Orwellschen Phantastereien von Kurz & Co mittels Volksbegehren den Kampf ansagen

Wien (OTS) - „Vom Nationalratspräsidenten Sobotka bis zu den ÖVP-Landeshauptleuten wie Stelzer und Konsorten – alle haben sie unter dem Vorwand von Corona den Pfad von Demokratie und Freiheit verlassen und beschreiten nun mittlerweile jenen einer Autokratie unter Bundeskanzler Kurz. Das Maß ist voll, Herr Kurz“, erklärte heute entschlossen HC Strache.

Strache warnte dabei vor einer schleichenden Entwicklung, die eine Zeit der Unterdrückung und der Zwangsmaßnahmen mit sich bringe. Wenn höchstrangige Vertreter unserer Republik – allen voran der Bundeskanzler selbst – offen Überwachungs-Apps und Zwangsimpfungen fordern, dann sei endgültig Feuer am Dach unseres Landes, so Strache weiter.

„Diesen Orwellschen Phantastereien sagen wir ganz klar und entschlossen den Kampf an, nötigenfalls auch mit einem Volksbegehren. Wir treten mit dem Team HC Strache für die sofortige Aufhebung aller Zwangsmaßnahmen ein und werden alles daransetzen, dass Kurz & Co abgewählt werden, um eine weitere Installation dieses geplanten Überwachungsstaates zu unterbinden. Kurz hat sich mit seinem machiavellistischen Machtstreben mittlerweile zu einer frappanten Gefahr für die Freiheit und die Selbstbestimmung des Einzelnen entwickelt – und hier werden wir an der Seite der Bürgerinnen und Bürger stehen. Frei nach Brecht: Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht“, so HC Strache abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Team HC Strache - Allianz für Österreich
Ing. Christian Höbart
Generalsekretär
+43 (0)664 8586858
christian.hoebart@teamhcstrache.at
www.teamhcstrache.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DHC0001