Huawei: 5GDN führt die digitale Transformation zu neuen Höhen

Auf dem 17. Global Analyst Summit präsentierte Huawei das innovative 5GDN-Konzept sowie Best-Practice-Beispiele aus verschiedensten Bereichen.

Shenzhen/Wien (OTS) - In seiner Keynote auf dem 17. Huawei Global Analyst Summit in Shenzhen (China) gab Yu Haitao, Vizepräsident der Huawei Packet Core Network-Produktlinie, einen Einblick in Huaweis aktuelle 5G-Kernnetzstrategie.

„Während wir uns auf die Reise zu 5G begeben und eine neue Ära im Geschäftsleben einläuten, widmet sich Huawei dem Aufbau des 5G-Kernnetzes auf der Grundlage der CORE-Faktoren“, so Yu Haitao. Diese Faktoren sind Cloud Native, One Core, Echtzeitbetrieb (Real-time operation) und Edge-Computing. Das 5G-Kernnetz basiere auf 5G Deterministic Networking (5GDN) und werde innovative Servicelösungen einschließlich 5G MEC, Network Slicing und 5G LAN bieten, die „differenzierte Netzwerkfähigkeiten und ein deterministisches Netzwerkerlebnis ermöglichen“, so Yu Haitao.

Die bisherigen 3GPP R16-Standards (3rd Generation Partnership Project) werden bald gesperrt oder eingefroren, und eine steigende Zahl vertikaler Industrien wird von 5G-Netzen profitieren. Die Netzbetreiber beschleunigen weltweit die Einführung von 5G-SA-Netzen, wodurch die digitale Transformation gefördert wird. Diese wiederum erfordert, dass 5G-Netze als differenzierte Netze mit orchestrierbaren Fähigkeiten, als dedizierte Netze mit garantierter Datensicherheit und als Selbstbedienungsnetze (DIY-Netze) mit autonomer Verwaltung dienen.

Um solchen Anforderungen gerecht zu werden, hat Huawei das innovative 5GDN-Konzept empfohlen, das darauf abzielt, den Wert von 5G B2B zusammen mit Branchenpartnern auszuschöpfen. 5GDN nutzt 5G-Netzwerkressourcen, um verwaltbare, überprüfbare und deterministische virtuelle private Mobilfunknetze aufzubauen und den Kunden ein vorhersehbares und differenziertes Serviceerlebnis zu bieten. In der Praxis wird Huawei die Netzbetreiber dabei unterstützen, drei leistungsstarke Lösungen – 5G MEC, Network Slicing und 5G LAN – über das 5GDN-gesteuerte „CORE“-Netz bereitzustellen.

Branchen-Allianz für 5G

Gemeinsam mit anderen Branchenkollegen gründete Huawei im vergangenen Jahr die 5G Deterministic Networking Alliance (5GDNA), um das 5G-B2B-Ökosystem zu fördern. Bis heute haben sich mehr als 100 Organisationen der 5GDNA angeschlossen und fünf Arbeitsgruppen gebildet, mehr als 30 Forschungsthemen wurden bereits gemeinsam in Angriff genommen. Die 5GDNA hat den Aufbau einer Open-Source-5G-MEC-Plattform vorgeschlagen und widmet sich der Vereinheitlichung von Standards für das Edge-Computing.

„Wir arbeiten mit Industriepartnern zusammen, um ein ausgereiftes und erfolgreiches 5G-Ökosystem voranzutreiben“, so Yu Haitao. „Gemeinsam haben wir das 5GDN erfolgreich in einer Vielzahl von Bereichen eingesetzt, darunter Multimedia, Produktion, Energie, Gesundheitswesen und das Internet of Vehicles.“ Auch in vielen vertikalen Industrien konnten bereits Projekte wie intelligente Häfen, intelligente Stromnetze, intelligente Produktion sowie Augmented Reality und Virtual Reality (Kulturtourismus und Werbung) präsentiert werden.

Vielfach ausgezeichnetes Know-how

Aufgrund dieser herausragenden 5GDN-Anwendungen konnten Huawei und seine Partner vier erste Plätze beim zweiten „Zhanfang Cup“ (einem Wettbewerb für 5G-Anwendungen unter der Leitung des chinesischen Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie) erringen. Zusammen mit anderen 5GDNA-Mitgliedern hat Huawei das „5GDN Industry White Paper“ veröffentlicht und treibt die Entwicklung von 3GPP-Spezifikationen aktiv voran.

Huawei engagiert sich seit Jahren für den Aufbau vielseitiger Kernnetze und hat wichtige Beiträge zur Entwicklung der Industrie geleistet. Diese Bemühungen und Leistungen werden von der Branche weithin anerkannt. Im Bericht "5G Mobile Core: Competitive Landscape Assessment", der vom Datenanalyse- und Beratungsunternehmen GlobalData veröffentlicht wurde, erlangte Huawei in zwei Jahren hintereinander die Führungsposition. Darüber hinaus gewann Huawei den „Best 5G Core Network Technology Award“ auf dem von Informa Tech organisierten 5G-Weltgipfel 2019. Huawei wird sich auch weiterhin mit Industriepartnern zusammenschließen, um den Konsens in der Branche zu fördern, ihr Ökosystem zu stärken und die Entwicklung der Branche zu beschleunigen.


Über Huawei
Huawei Technologies ist einer der weltweit führenden Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen. Mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung und mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung nutzt direkt oder indirekt Technologie von Huawei. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Shenzhen hat weltweit 194.000 Mitarbeiter und ist mit seinen drei Geschäftsbereichen Carrier Network, Enterprise Business und Consumer Business in 170 Ländern tätig. Huawei beschäftigt über 96.000 Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung und betreibt weltweit 16 Forschungs- und Entwicklungscluster sowie gemeinsam mit Partnern 28 Innovationszentren. Seit 2007 ist Huawei in Österreich mit einem Standort in Wien vertreten und beschäftigt in Österreich 100 Mitarbeiter/innen.

Rückfragen & Kontakt:

Huawei Technologies Austria
Feiyun Chen
Public Affairs and Communications
M: +43 676 9696 072
E: feiyun.chen@huawei.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKI0001