Premiere für Biowein des Landesweingutes Hollabrunn

LR Teschl-Hofmeister: „Land NÖ setzt auf umweltschonende und nachhaltige Weinproduktion“

St. Pölten (OTS/NLK) - Der gesamte Weinjahrgang 2019 des Landesweingutes Hollabrunn ist Biowein, darunter befinden sich sechs Weißweinsorten und vier Rotweinsorten. Drei Jahre hat die Umstellungsphase gedauert und nun können endlich die ersten Bioweine verköstigt und verkauft werden. „Die biologische Weinproduktion kommt der Innovationsfreude sowie dem Umweltschutzgedanken der jungen Winzergeneration entgegen. Damit wird praxisbezogene und zukunftsorientierte Bildung an der Fachschule Hollabrunn mit Leben erfüllt und die hohe Ausbildungsqualität weiter gefestigt“, betont Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister. „Mit der umweltschonenden und nachhaltigen Produktion von Wein zeigt das Landesweingut Hollabrunn Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Natur und berücksichtigt die geänderten Kundenwünsche“, so Teschl-Hofmeister.

Die Nachfrage nach Bio-Wein ist in Österreich und weltweit ungebrochen groß. Diesem Trend trägt man am Landesweingut Hollabrunn Rechnung und stellte den gesamten Weinbaubetrieb auf biologische Bewirtschaftung um. „Für die Erzeugung von Biowein war eine dreijährige Umstellungsphase notwendig. Aber schon vorher galt es die passenden Rebsorten zu wählen, die robust gegenüber Schädlingen sind. Denn biologisch bedeutet, dass sowohl im Keller als auch im Weingarten ökologisch gearbeitet wird. Es kommen keine chemischen Mittel bei der Schädlingsbekämpfung und der Düngung zum Einsatz“, betont Direktor Rudolf Reisenberger. Die Erfahrung und das Know-how der Winzerin und des Winzers sind beim biologischen Weinbau besonders gefragt, denn es gilt Nützlinge zu fördern und im Weingarten ausschließlich mit naturschonenden Pflegemaßnahmen zu arbeiten. Auch bei der Weinherstellung wird ausschließlich mit natürlichen Mitteln gearbeitet.

Der Bio-Weinbau befindet sich in einem rasanten Aufwärtstrend. Über 14 Prozent der Weingärten in Österreich werden bereits nach den Grundsätzen der biologischen Landwirtschaft bewirtschaftet. Generell ist Österreich im EU-Vergleich an der Spitze was die biologische Landwirtschaft betrifft.

Detaillierte Informationen sind auf der Schulhomepage www.lfs-hollabrunn.ac.at zu finden. Der Weinverkauf findet derzeit nur nach Vereinbarung statt und der Wein wird auch gerne zugestellt.

Nähere Informationen: Büro LR Teschl-Hofmeister, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, E-Mail dieter.kraus@noel.gv.at

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Anita Elsler, BA
02742/9005-12163
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002