Grüne/Hammer zu sinkenden CO2-Emissionen wegen Corona: „Nur kurzes Durchatmen“

Emissionsrückgang nur kurzfristiges Phänomen

Wien (OTS) - Der Klima- und Energiesprecher der Grünen, Lukas Hammer, warnt davor, falsche Schlüsse aus coronabedingt sinkenden Emissionswerten zu ziehen: „Der kurzfristig sinkende CO2-Ausstoß weltweit hat leider so gut wie keine Auswirkung auf die Erderhitzung. Einmal ausgestoßen, verbleiben Treibhausgase hunderte und große Anteile sogar tausende von Jahren in der Atmosphäre und erwärmen in dieser Zeit unsere Erde. Wir betrachten hier also einen langen Zeitraum. Durch die Verbrennung fossiler Rohstoffe, die normalerweise für immer unter der Erde verbleiben würden, kommt tagtäglich ein Schäufelchen CO2 in die Atmosphäre hinzu und entfaltet dort seine schädigende Wirkung.“

Hammer warnt: „Ein kurzfristiges Herunterfahren unserer Wirtschaft und des Verkehrs bringt zwar eine schnell sichtbar werdende Verbesserung der Luftqualität und der Schadstoffwerte und erlaubt uns vor allem in Städten ein kurzes Durchatmen. Auf das Klima hat das aber leider keinen Effekt. Nur, wenn es uns gelingt, Treibhausgase langfristig zu senken und auf null zu bringen, können wir unser Klima retten und eine für uns halbwegs erträgliche Umwelt erhalten. Dazu braucht es einen kompletten Umbau unseres Energiesystems und letztendlich auch ein nachhaltigeres Wirtschaftssystem.“

„Wir Grüne sind angetreten, um die Herausforderungen anzugehen, die uns durch die Klimakrise gestellt werden. Für das Jahr 2020 konnten wir nun bereits ein Rekordbudget für den Klimaschutz aufstellen. Wichtige Gesetzesmaterien für den Umbau unseres Energiesystems sind ebenso auf dem Weg. Mit der zusätzlichen Unterstützung der österreichischen Bevölkerung kommen wir so unserem Ziel, spätestens im Jahr 2040 klimaneutral zu sein, einen entscheidenden Schritt näher. Wir müssen diesen Weg aber konsequent weitergehen“, sagt Hammer.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0009