Tiefe Betroffenheit im Kärntner Landtag

Rohr: Gerhard Leitner hat Kärntens und Österreichs politische Landschaft ungemein bereichert. Seine verbindende Persönlichkeit ist Vorbild für uns alle.

Klagenfurt am Wörthersee (OTS/Klagenfurt) - „Als Präsident des Kärntner Landtags möchte ich im Namen des gesamten Hauses und aller Abgeordneten unsere Betroffenheit über den Tod von Bundesrat Gerhard Leitner zum Ausdruck bringen. Dieser Verlust schmerzt uns alle zutiefst“, zeigt sich der Erste Präsident des Kärntner Landtags, Reinhart Rohr, heute betroffen.

„Wir alle haben Gerhard Leitner als offenen, ehrlichen und um Dialog und Konsens bemühten Politiker kennengelernt. Er hat Kärntens und Österreichs politische Landschaft viele Jahre enorm bereichert. Seine hohe Einsatzbereitschaft und über Jahrzehnte währende Ausdauer ist Inspiration für uns alle“, hebt Rohr würdigend hervor.

„Durch seine integre und humorvolle Persönlichkeit hat Gerhard Leitner es stets verstanden, über vermeintliche Grenzen hinweg verbindend zu wirken – und Gräben zu schließen, anstatt sie zu vertiefen. Das zeichnet ihn nicht nur als Politiker, sondern auch als Mensch aus. Unsere Gedanken sind in dieser schweren Stunde bei seiner Familie“, schließt Rohr.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Büro Erster Landtagspräsident Reinhart Rohr,
Landhaus Klagenfurt.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KLP0001