HC-LAbg. Dietrich Kops: Ich verlange die sofortige Testung aller Reinigungskräfte in den Wiener Krankenanstalten

Stadt Wien muss endlich mit Sanitätsrat kooperieren

Wien (OTS) - „Die Tatsache, dass der Corona-Virus in Asylantenheimen sehr stark verbreitet ist, muss man als besorgniserregend klassifizieren. Wenn man aber weiß, dass das Reinigungspersonal in den Wiener Krankenanstalten zu einem großen Teil aus besagten Asylzentren rekrutiert wird, so muss einem angst und bang werden. Und der zuständige Stadtrat Hacker ist wieder einmal auf Tauchstation und lässt dies alles ohne entsprechende Kontrollen geschehen“, meldete sich heute HC-LAbg. Dietrich Kops zu Wort.

Hacker mache sich laut Kops mitschuldig an der dadurch potentiell höheren Ansteckungsgefahr in Wiens Krankenhäusern und nehme billigend in Kauf, dass gerade diese vulnerable Gruppe von Menschen einer besonderen Gefährdung ausgesetzt werde.

„Dies ist in höchstem Maße fahrlässig. Daher fordere ich die sofortige Durchtestung aller Asylwerber in ihren Quartieren, um sicherzustellen, dass hier keine Gefahr vom Reinigungspersonal mehr ausgehen kann. Die nach wie vor aus kurzsichtigen, parteipolitischen Gründen bestehende Weigerung der Stadt Wien, mit dem vom Innenministerium eingerichteten Sanitätsrat zusammenzuarbeiten, ist nur die Spitze der Inkompetenz, welche die Wiener SPÖ Tag für Tag öffentlich zur Schau stellt. Diese unglaubliche Ignoranz zeigt, dass die Wiener Sozialdemokratie – nur um ihre verfehlten Maßnahmen bei der Bekämpfung von Covid-19 zu vertuschen – bereit ist, im schlimmsten Fall auch über Leichen zu gehen“, so Kops abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Team HC Strache - Die Allianz für Österreich
LT & GR-Klub Wien
PR-Berater Gernot Rumpold
+43 664 465 88 55
gernot.rumpold@daoe-wien.at
www.daoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DAO0001