„MUSIK AM URSPRUNG – MUSIKERGEDENKSTÄTTEN IN NIEDERÖSTERREICH“

„Dokumentation am Feiertag“ Christi Himmelfahrt, 21. Mai 2020 um 17.35 Uhr in ORF 2

St. Pölten (OTS) - Niederösterreich ist ein Land der Kultur und vor allem der Musik. Schon im Mittelalter wirkten hier Minnesänger, wie Walther von der Vogelweide und Konrad von Fußesbrunnen, der aus Feuersbrunn am Wagram stammte. Viele namhafte Musiker und Komponisten sollten folgen, die aus der internationalen Musikgeschichte nicht wegzudenken sind.

Eine „Dokumentation am Feiertag“ aus dem ORF Landesstudio Niederösterreich (Gestaltung: Karina Fibich, Kamera: Franz Cee) zeigt eine Rundreise durch Niederösterreich, die zugleich eine Reise durch die Musikgeschichte ist. Dabei findet man zum einen Musiker und Komponisten, wie Benedict Randhartinger oder Ignaz Joseph Pleyel, die geborene Niederösterreicher waren und als Musiker international Karriere machten. Dann gibt es wiederum zahlreiche Wahl-Niederösterreicher oder solche, die immer wieder Schaffensperioden in Niederösterreich erlebten. Allen voran Ludwig van Beethoven, Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Strauss und Joseph Lanner.

Der Film spannt einen musikalischen Bilderbogen vom Beethovenhaus in Baden, in dem die 9. Symphonie entstand, über die Wohnhäuser Arnold Schönbergs in Mödling, jene von Hugo Wolf in Perchtoldsdorf oder das Geburtshaus der Brüder Haydn in Rohrau. Dann weiter bis ins Weinviertel zu Gottfried von Einems Wirkungsstätte in Oberdürnbach und nach Ruppersthal ins Pleyel Zentrum oder ins Randhartinger-Museum nach Ruprechtshofen im Mostviertel. Am Ende schließt sich der Kreis:
im Beethoven-Jubiläumsjahr mit dem Beethovenhaus und Schloss Wasserhof in Gneixendorf. Es war Beethovens letzter Aufenthalt, bevor er in Wien starb.

Im Film kommen die Hüter der musikalischen Schätze an den Gedenkstätten zu Wort. Die Musiker und Komponisten werden aus persönlichen Briefen zitiert. Außerdem demonstrieren kurze Archivausschnitte von Konzerten an den Schauplätzen eindrucksvoll das Erbe dieser großen Persönlichkeiten.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Sofija Nastasijevic
Telefon: 02742/2210–23572

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0001