Wölbitsch: Reproduktionsfaktor in Wien seit mehreren Tagen über 1 – Bürgermeister muss handeln

Mehr als die Hälfte aller aktiven Corona-Fälle Österreichs befinden sich in Wien – Beinahe täglich taucht neuer Corona-Cluster in Wien auf

Wien (OTS) - „Mittlerweile liegt der Reproduktionsfaktor in Wien seit mehreren Tagen über 1. Beinahe täglich taucht in Wien ein neuer Corona-Cluster auf. Das Corona-Krisenmanagement entgleitet dem zuständigen Gesundheitsstadtrat Hacker immer mehr. Bürgermeister Ludwig muss die Lage endlich in den Griff bekommen“, so Stadtrat Markus Wölbitsch zur aktuellen Corona-Situation in der Bundeshauptstadt. Nach dem Missmanagement in Wiener Asylheimen in Verbindung mit Corona-Fällen in zwei Postverteilungszentren ist seit dem Wochenende auch eine Notschlafstelle in Hietzing unter Quarantäne gestellt, von der mehr als 170 Männer betroffen sind. Und laut Medienberichten musste nach einem Kindergarten letzte Woche in Liesing heute Früh auch eine Schule in Wien-Währing wegen eines Verdachtsfalles gesperrt werden.

„Bereits mehr als die Hälfte der aktiven Corona-Fälle befinden sich in Wien. Dennoch versucht der Gesundheitsstadtrat die Entwicklung in Wien kleinzureden und zu bagatellisieren. Das ist fahrlässig und verantwortungslos“, so der ÖVP-Stadtrat. „Es ist stadtbekannt, dass der Gesundheitsstadtrat die Corona-Krise von Anbeginn nie besonders ernst genommen hat“, so Wölbitsch. Erste Schulschließungen wurden von ihm als „Cowboy-Aktion“ tituliert und Ärzte als „hysterisch“ bezeichnet. „Hacker hat die Lage nicht in Griff. Ludwig muss übernehmen“, so Wölbitsch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Michael Ulrich, MSc
Leitung Kommunikation & Presse
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001