FPÖ-Wien fordert Öffnungsmöglichkeit für Nachtgastronomie

Wien (OTS) - Der Wiener FPÖ-Chef, Vizebürgermeister Dominik Nepp und FPÖ-Stadtrat Maximilian Krauss fordern sofortige Öffnungsmöglichkeiten für die Nachtgastronomie. „Die Betreiber von Bars und Clubs gehen vor die Hunde und werden von den Verantwortlichen im Stich gelassen. Auch diese Gastronomen brauchen eine Perspektive und müssen rasch wieder öffnen dürfen“, so Nepp.

Für Krauss ist die 23 Uhr Sperrstunde eine reine Schikane für die Lokalbetreiber und Gäste. „Das Coronavirus ist nach 23 Uhr nicht mehr oder weniger vorhanden als in den Stunden davor. Diese „neue Normalität“ der schwarz-grünen Regierung ist abnormal. Schluss mit diesem Unsinn“, betont der FPÖ-Stadtrat. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
nfw@fpoe.at
www.dominiknepp.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004