Grüne Ottakring: Gestaltung der Thaliastraße als klimafitte, zeitgemäße Einkaufsstraße

Obermaier: Thaliastraße braucht mehr Bäume, Aufenthaltsqualität, Begegnungszonen mit Straßenbahn

Wien (OTS) -

„Bei einer zukunftsfitten Umgestaltung der Thaliastraße muss ein Schwerpunkt auf nachhaltig und ökologisch gestaltete Begegnungszonen und einem zukunftsfähigen und attraktiven Branchenmix liegen“, so die Klubobfrau der Grünen Ottakring, Barbara Obermaier. Auch die Wiener Wirtschaftskammer empfiehlt die Einrichtung von Begegnungszonen zur Attraktivierung von Einkaufsstraßen in jedem Bezirk in Wien.

„Durch die Verkehrsberuhigung und den dadurch zusätzlich gewonnenen öffentlichen Raum profitieren Geschäftsleute wie Anrainer*innen also gleichermaßen. Eine Begegnungszone lädt zum Verweilen und Flanieren ein, erhöht die Verkehrssicherheit und ist durch die verkehrsberuhigende Wirkung ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz. Durch eine gerechte Aufteilung des Straßenraums kommt es zur Gleichstellung aller Verkehrsteilnehmer*innen und ermöglicht dennoch den motorisierten Durchgangsverkehr“, so Obermaier.

„Ein gleichberechtigtes und rücksichtsvolles Miteinander aller Verkehrsteilnehmer*innen und ein reduziertes Tempo kommen der Sicherheit, den Geschäftstreibenden und dem Klima zu Gute“, so Obermaier, „dafür braucht es eine viel mutigere Politik, die klare Prioritäten setzt: Wir Grünen wollen auf der Thaliastrasse mehr Platz für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen“.

Bürger*innenbeteiligung muss anders aussehen! Das Videokonferenz-Format, das die Gebietsbetreuung für die Bezirksvorstehung Ottakring (SPÖ) organisierte, entpuppte sich als kommunikative Einbahnstraße.Die angeblich über 100 Teilnehmer*innen durfte man weder sehen noch hören. Eine Diskussion mit Maulkorb, Fragen konnten nur anonym, in einen nicht sichtbaren Chat geschrieben werden. Die Beantwortung erfolgte selektiv und zum Teil sehr oberflächlich durch Magistratsbeamte und Bezirksvorstehung. „Gerade mit einem Online-Format wäre mehr möglich gewesen. Eine vertane Chance für eine zukunftsorientierte, offene Debatte für die Neugestaltung der Thaliastraße“, stellt Obermaier anlässlich der letzten Online-Veranstaltung fest.


Rückfragen & Kontakt:

Kommunikation Grüne Wien
(+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001