SPÖ Kärnten - Familien besser unterstützen und schützen!

Blatnik: Zum Internationalen Tag der Familie müssen wir uns zur Familie - in all ihrer zeitgemäßen Vielfalt - bekennen!

Klagenfurt (OTS) - Am 15. Mai wird alljährlich seit 1994, der Internationale Tag der Familie gefeiert, um an die Bedeutung und den Stellenwert der Familie in unserer Gesellschaft zu erinnern. Familie bedeutet schon längst nicht mehr die klassische Mutter-Vater-Kind-Konstellation. Die Familie ist mittlerweile ein wie gefasster Begriff für die Vielfalt des Zusammenlebens. Sie besteht nicht nur aus Partnern, die durch Ehe, eingetragene Lebensgemeinschaft oder Partnerschaft verbunden sind, sondern auch aus leiblichen oder adoptierten Kindern, umfasst Großeltern, Tanten, Onkel oder Cousins und selbstverständlich auch Alleinerziehende und Patchwork-Familien.

„Eine Familie vermittelt den Nachkommen wichtige Grundbausteine des sozialen Miteinanders. Werte und Normen einer Gesellschaft werden an die neue Generation weitergegeben. Am Internationalen Tag der Familie soll diese Bedeutung ins Bewusstsein gerückt werden“, so SPÖ Kärnten Frauenvorsitzende Ana Blatnik.

Arbeiten, Betreuung der Kinder, Unterricht zu Hause, Pflege der Angehörigen – die Familien leisten in der Krise gerade enorm viel. Sie sind zum Zentrum generationenübergreifender Interaktionen geworden, die uns in dieser Krise unterstützen. Unter wirtschaftlichem Druck vertieft sich die Armut. In Zeiten der Unsicherheit nimmt der Stress zu - was häufig zu zunehmender Gewalt gegen Frauen und Kinder führt.

„Deshalb ist die Unterstützung für schutzbedürftige Familien - diejenigen, die ihr Einkommen verloren haben, diejenigen in unzureichenden Wohnungen, diejenigen mit kleinen Kindern - heute mehr denn je unerlässlich“, betont Blatnik.

Die SPÖ fordert daher u. a. die Erhöhung des Arbeitslosengeldes, Soforthilfe für Alleinerziehende, Unterhaltsgarantie und die Auszahlung des Familienhärtefonds für alle, in der gleichen Höhe.

„Die Familien - alle Familien - brauchen in dieser Situation dringend Unterstützung. Wir müssen dieser Verantwortung umgehend entsprechen, wenn wir nicht wollen, das in einem Land wie Österreich Kinder in Armut leben müssen“, so Blatnik abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der SPÖ Kärnten
+43(0)463/577 88 DW 66 | Fax:+43(0)463-54 570
www.kaernten.spoe.at
presse-kaernten@spoe.at

SPÖ Landesorganisation Kärnten
Lidmanskygasse 15
9020 Klagenfurt a. W.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001