FP-Mahdalik: Nächster Erfolg der FPÖ in der U-Kommission - ÖVP-Verein kassiert 2020 keine Förderungen mehr ab

Bilanz der Freiheitlichen kann sich sehen lassen

Wien (OTS) - "Es ist schon ein bisserl befremdend, dass einer der obersten Finanzbeamten Österreichs als Präsident des ÖVP-Vereins "Modern Society" für rätselhafte 'Falschbuchungen' im Rechenschaftsbericht keine wirkliche Erklärung hat", meint FPÖ-Klubobmann Toni Mahdalik nach dem Auftritt von Markus Kroiher in der U-Kommission zum systematischen Fördergeldmissbrauch durch parteinahe Vereine von SPÖ, Grünen und ÖVP in Wien. "Trotzdem hat unser Druck erwirkt, dass der ÖVP-Verein zumindest 2020 auf eine Förderung verzichtet hat. Das ist für den Steuerzahler überaus erfreulich, da 'Modern Society' allein in den Jahren 2015 bis 2019 rund 300.000 Euro kassiert und diese für Belange im Interesse der ÖVP ausgegeben hat". (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
0664 1535826
andreas.hufnagl@fpoe.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0006