Halodine® Antiseptika für Mund und Nase zeigen schnelle antivirale Aktivität gegen SARS-CoV-2 (COVID-19)

Fort Lauderdale, Florida (ots/PRNewswire) - Veloce BioPharma LLC berichtet heute, dass sein Antiseptikum Halodine® schnelle antivirale Wirksamkeit gegen SARS-CoV-2 gezeigt hat, den Virus, der COVID-19 verursacht. Halodine® ist ein gesetzlich geschütztes Povidon-Iod-Antiseptikum, das gemeinsam mit führenden Ärzten für die wiederholte Verabreichung in Mund und Nase entwickelt wurde. In Experimenten, die mit dem Institute for Antiviral Research der Utah State University durchgeführt wurden, einem BSL3+ Labor, erreichten die geschützten Halodine® Antiseptikums-Präparate für Mund und Nase eine schnelle Deaktivierung von SARS-CoV-2. Wirksamkeit gegen SARS-CoV-2 wurde auch bei Verdünnungen bis zu 1/20 der kommerziell verfügbaren Lösungen bewiesen.

"Diese Studie zeigt, dass auch eine ungiftige Lösung für Mund und Nase wirksam gegen SARS-CoV-2 sein kann. Es handelt sich um das erste Antiseptikum auf Iodbasis, das je belegen konnte, aktiv gegen den Virus zu sein, der COVID-19 verursacht", sagte Hauptautor Dr. Jesse Pelletier, FACS, von der Ocean Ophthalmology Group (Miami, Florida). "Da wir jetzt endlich die Wirksamkeit von Povidon-Iod-Lösungen gegen SARS-CoV-2 bewiesen haben, ohne Gefährdung der Schleimhäute, können wir sie in unsere Anstrengungen aufnehmen, die Übertragung von COVID-19 zu bremsen." Dr. Pelletier leitet Bemühungen, sichere Protokolle der Rückkehr zur Tätigkeit für Ambulanzen im Bereich der Augenheilkunde und Chirurgie zu schaffen.

Halodine ® und COVID-19

Die Familie der Halodine® Antiseptika basiert auf einem Polymer-angereicherten Povidon-Iod, das für Schleimhäute nicht giftig ist. Sie wurden speziell für die sichere und wiederholte Anwendung in Nase und Mund entwickelt. Die Virenlast in Nase und Mund erzeugt ein Übertragungsrisiko, speziell in Bereichen der Krankenversorgung. Es wurde gezeigt, dass Aerosole und Tröpfchen aus Nase und Atemwegen ein wichtiger Weg der Übertragung von COVID-19 sind.

Virale Aerosole und Tröpfchen können für bis zu 3 Stunden infektiös bleiben. Masken können zum Schutz vor Infektionen beitragen, aber mit Antiseptika für Nase und Mund, die nachweislich wirksam gegen den Virus sind, kann die Aerosol-Übertragung ggf. weiter reduziert werden. Masken allein können den Virus nicht eliminieren. Dr. Pelletier sagte dazu: "Antiseptika für die Nase und Mundspülungen bilden gemeinsam mit Masken einen wichtigen Baustein der Reduzierung der Übertragung, wie auch mit Handschuhen das Händewaschen weiter wichtig ist."

"Über den neuen Coronavirus und dessen Eigenschaften ist weiterhin eine Menge in Erfahrung zu bringen", sagte Dr. Samuel Barone, Chief Medical Officer von Veloce BioPharma. "Wir arbeiten bereits seit Jahren mit antiviralen Therapien auf Grundlage von Iodophor in den Feldern Dermatologie und Ophthalmologie und das Programm der Halodine® Antiseptika ist ein Ergebnis dieser Erfahrungen. Die Resultate, die erstmalig eine Wirksamkeit gegen den Virus zeigen, der COVID-19 verursacht, sind für uns extrem ermutigend."

Informationen zu Veloce BioPharma LLC

Veloce BioPharma LLC ist ein Biopharmazie-Unternehmen der klinischen Phase, das sich auf die Entwicklung neuer antiviraler Therapien in der Dermatologie und Ophthalmologie konzentriert. Veloce BioPharma wurde von praktizierenden Ärzten gegründet und wird von ihnen geleitet.

Rückfragen & Kontakt:

contact@halodine.com,
sbarone@velocebiopharma.com
Logo - mma.prnewswire.com/media/753707/Veloce_BioPharma_Logo.jpg
Logo - mma.prnewswire.com/media/1168054/Halodine_Logo.jpg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0013