MQ und Café Leopold setzen auf Hygienewand

Wien (OTS) - Ab morgen Freitag, 15.05. laden die Gastronomiebetriebe im MuseumsQuartier Wien wieder zum Genießen ein. Das Café Leopold hat sich bezüglich der erforderlichen Hygienebestimmungen etwas Besonderes einfallen lassen: Eine individualisierte Hygienewand zwischen den Tischen bietet Schutz vor Tröpfcheninfektion. Die Prototypen wurden dabei eigens für den Standort MuseumsQuartier entwickelt.

Dafür setzt das Café Leopold auf gemietete Hygienewände der österreichischen Unternehmenskooperation von Signature Group und Bellutti. Die selbststehenden Hygienewände sehen nicht wie eine Wand aus und brauchen auch nicht lange, um errichtet zu werden. Ein Standardrahmen ist 1 m breit und 2,5 m hoch. Dank vielfältiger Sonderteile ist fast jedes Maß umsetzbar.

Dank zahlreicher Individualisierungsmöglichkeiten können die Hygienewände optisch an die Innenarchitektur des Gastraumes angepasst werden. So kommen im Café Leopold Wände zum Einsatz, die ganz bewusst den Standort MuseumsQuartier widerspiegeln. Mit einem gebrandeten Konzept aus poliertem Acrylglas und Foliendruck werden auf den Wänden unterschiedliche Motive aus dem MQ zu sehen sein.

Damit kann das Maximum der vorhandenen Grundfläche im Gastraum ausgenutzt und eine optimale Anzahl an Gästeplätzen trotz zuverlässigem Schutz vor Tröpfcheninfektion gewährleistet werden.

Die mobile Hygienewand ist ab sofort verfügbar und einsatzbereit: https://hygienewand.at/

Rückfragen & Kontakt:

Presse MQ: Mag. Irene Preißler
Tel. [+43] (0)1 / 523 58 81 - 1712
E-Mail: ipreissler@mqw.at

Signature Group Gmbh
Philipp Cejnek
Tel. [+43] (0)664 14 88 77 1
E-Mail: cejnek@signaturegroup.at

Plakativ Wien:
Bellutti GmbH – Plakativ Wien
Bernhard Hofer
Tel. [+43] (0) 699 1612 8816
E-Mail: b.hofer@plakativ-werbetechnik.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MQW0001