Wirtshauspaket fördert Beschäftigte und heimische Wirte

Die endlich erfüllte FCG-ÖAAB-Forderung hilft ab sofort der Gastronomie beim Hochfahren ihrer Betriebe

Wien (OTS) - Hocherfreut sind die heimischen Wirte, weil sie ab morgen ihre Gäste wieder persönlich bewirten dürfen. Nicht minder erfreut sind auch die Gäste, die ihr Stammbeisl, ihr Lieblingsrestaurant oder das Traditions-Café seit Wochen schmerzlich vermisst haben. Der langersehnte Neustart der Gastronomie wird nun durch das „Wirtshauspaket“ der Bundesregierung auch tatkräftig stimuliert. „Mit der Erhöhung der steuerfreien Gutscheine wird eine langjährige Forderung der FCG-ÖAAB-Fraktion in der AK-Wien endlich erfüllt. Sie kommt den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern sowie der Wirtschaft gleichermaßen direkt zu Gute“, unterstreicht der Vorsitzende der Fraktion Fritz Pöltl.

Antrag gestellt

Im Rahmen des Wirtshauspaketes würden die steuerfreien Gutscheine für Mahlzeiten in Gastwirtschaften von 4,40 Euro auf 8 Euro und bei Lebensmittel im Einzelhandel von 1,10 Euro auf 2 Euro pro Arbeitstag erhöht, wie AK-Kammerrat Bernhard Kludak dazu erklärt. Er hatte die Erhöhung in der AK in Anträgen gefordert: „Diese Maßnahme hat nämlich auch den Vorteil, dass die Gutscheine ausschließlich in Österreich eingelöst werden können und somit direkt in den heimischen Wirtschaftskreislauf fließen. Hier wurden wirksame Maßnahmen gesetzt, um den Fortbestand der Gastro-Betriebe und die Existenzgrundlagen der Inhaber sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abzusichern.“

Sozialleistungen erhöhen

„Wir fordern nun die Wirtschaft auf, ihre betrieblichen Sozialleistungen auf das neue steuerfreie Ausmaß zu erhöhen, um damit einerseits die Leistungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entsprechend zu würdigen und andererseits den Konsum bei unseren Wirten und beim Lebensmitteleinzelhandel entsprechen anzukurbeln“, deponiert FCG-ÖAAB-Fraktionsvorsitzender Fritz Pöltl.

Rückfragen & Kontakt:

Fraktion christlicher Gewerkschafter Wien
KR Friedrich Pöltl
FCG-Landesgeschäftsführer
Tel.: 01/5344479481
Johann Böhm Platz 1
1020 Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FCW0001