Tomaselli/ Stögmüller: “Ibiza-Ladungsliste führt in finstere Ecken Österreichs.”

Grüne zeigen sich zufrieden mit Auswahl geladener Personen

Wien (OTS) - Am 4. Juni startet der Ibiza-Untersuchungsausschuss. Bereits heute kamen die Ausschussmitglieder zur Ladungssitzung zusammen.

“Die Ladungsliste führt uns in ganz finstere Ecken Österreichs. Die Reise beginnt in einer Finca auf Ibiza, führt uns zu einem Selbstbedienungsladen namens Casinos und endet bei einer ganz großen Frage: Können sich Reiche in Österreich Gesetze kaufen?”, fasst Nina Tomaselli, Fraktionsführerin für die Grünen im U-Ausschuss, die Recherchen durch zehntausende Aktenseiten zusammen.

Die Grünen werden den U-Ausschuss mit einem Aufdecker-Duo bestreiten. David Stögmüller ist der zweite Abgeordnete im Bunde: “Uns ist völlig klar, dass das Ibiza-Video für viele Menschen wie ein Krimi aus einer anderen Zeit klingt. Doch der größte Politskandal der Zweiten Republik ist gerade einmal ein Jahr her.”

Das Ibiza-Video habe die Republik in ihren Grundfesten erschüttert. Das Vertrauen in die Politik hat massiv gelitten. “Der U-Ausschuss gibt uns nun die Chance, Licht in diese finsteren Ecken zu bringen und einen Beitrag zur Aufklärung zu leisten. Wir sind motiviert”, sagen Tomaselli und Stögmüller.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0006