Neugestaltung der L 145 zwischen Kaltenberg und Lichtenegg hat begonnen

Wesentlicher Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit und Lebensqualität

St. Pölten (OTS/NLK) - In der Gemeinde Lichtenegg (Bezirk Wiener Neustadt-Land) wird auf einer Länge von rund 1,5 Kilometern und auf einer gesamten Fläche von etwa 9.000 Quadratmetern die Fahrbahn neu hergestellt. Dabei wird die Straßenbreite beibehalten, nach den Fräsarbeiten wird eine vier Zentimeter starken Deckschichte aufgebraucht. Kleinflächig ist es auch erforderlich, Tiefensanierungen in der bituminösen Tragschicht vorzunehmen. Die Arbeiten für die Fahrbahnsanierung werden unter halbseitiger Verkehrsführung von der Firma Swietelsky aus Loipersbach in zweiwöchiger Bauzeit ausgeführt. Abschließend passt die Straßenmeisterei Aspang das Bankett den neuen Gegebenheiten wieder an. Die Kosten belaufen sich auf rund 200.000 Euro und werden zur Gänze vom Land Niederösterreich getragen.

Die Landesstraße L 145 entspricht ab der Kreuzung der L 145 mit der L 4106 bis zum nördlichen Ortsbeginn von Lichtenegg auf Grund ihres Alters und der aufgetretenen Fahrbahnschäden nicht mehr den modernen Verkehrserfordernissen. Aus diesen Gründen hat sich der NÖ Straßendienst entschlossen, die Fahrbahn der Landesstraße L 145 in diesem Abschnitt zu sanieren.

Nähere Informationen beim Amt der NÖ Landesregierung, NÖ Straßendienst, Gerhard Fichtinger, Telefon 02742/9005-60141, E-Mail gerhard.fichtinger@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005