Barbara Stöckl im Gespräch mit Willi Resetarits, Andi Knoll, Martin Apolin und Christina Lugner

In „Stöckl.“ am 14. Mai um 23.05 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Auch diese Woche führt Barbara Stöckl im ORF-Nighttalk „Stöckl.“ mit ihren Gästen wieder Einzelgespräche unter Einhaltung aller Sicherheitsmaßnahmen in einem externen Studio. Ihre Gesprächspartner/innen am Donnerstag, dem 14. Mai 2020, um 23.05 Uhr in ORF 2 sind: Sänger und Menschenrechtsaktivist Willi Resetarits, Ö3-Moderator Andi Knoll, AHS-Lehrer und Autor Martin Apolin sowie Unternehmerin und Society-Lady Christina Lugner.

„Nix wird so bleiben, wie es war“, resümiert Musiker Willi Resetarits, der im Juni mit dem von ihm gegründeten Integrationshaus 25-jähriges Bestehen feiert. Aufgrund der Corona-Krise musste das dazugehörige Live-Konzert in Wien auf das Jahr 2021 verschoben werden. Wie geht der Sänger, der als Ostbahn-Kurti große Erfolge feierte, mit der aktuellen Situation um? Und welche Bedeutung hat der Freiheitsbegriff in diesen Tagen für den Burgenlandkroaten, der den 15. Mai 1955 als kleines Kind live auf einem Wiener Hochhaus miterlebt hat?

Wenn Corona nicht wäre, würde Ö3-Moderator Andi Knoll bereits mitten in den Vorbereitungen des Eurovision Song Contests in Rotterdam stecken. Welche Bedeutung hat die weltweit größte Musikshow für ihn persönlich? Und wie hat der gebürtige Tiroler, der am Samstag, dem 23. Mai, um 20.15 Uhr in ORF 2 die „Romy 2020“ präsentiert, seine Zeit in der Ö3-Isolation empfunden?

Der Physiker und Sportwissenschafter Martin Apolin beweist in seinem kürzlich erschienen Buch „Himmels-Körper“ einmal mehr, wie man komplizierte physikalische Sachverhalte unterhaltsam verständlich machen kann. Im Nighttalk „Stöckl.“ erzählt der AHS-Lehrer, wie er den aktuellen Schulalltag meistert und woher seine Leidenschaft für die Wissenschaft kommt.

„Alles was ich gemacht habe, habe ich mit Überzeugung getan“, sagt Society-Lady und Geschäftsfrau Christina Lugner, wenn sie auf ihr bisheriges Leben zurückblickt. Im Gespräch mit Barbara Stöckl zeigt sich die Ex-Frau von Baumeister Richard Lugner von ihrer ganz persönlichen Seite und erzählt, warum ihr das Älterwerden zu schaffen macht und sie sich nie ungeschminkt in der Öffentlichkeit zeigen würde.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004