Christliche GewerkschafterInnen (FCG/GPA-djp) erfreut – langjähriges Anliegen endlich umgesetzt!

Wirte-Paket bringt auch Erhöhung der steuerfreien Essensgutscheine für ArbeitnehmerInnen!

Wien (OTS/FCG) - Die Christlichen GewerkschafterInnen begrüßen das am Montag vorgestellte Wirte-Hilfspaket: „ Hier werden wirksame Maßnahmen gesetzt, um den Fortbestand der Gastronomiebetriebe zu gewährleisten und die Existenzgrundlagen der Inhaber und MitarbeiterInnen zu sichern“, so Franz Gosch, Bundesgeschäftsführer der FCG/GPA-djp. Das Förderpaket ist 500 Millionen Euro schwer, aber diese Maßnahmen werden erst wirksam, wenn auch die Umsätze in der Gastwirtschaft wieder richtig anspringen. Hierzu wurde auch eine Maßnahme gesetzt, mit der nun eine langjährige Forderung von ÖAAB und FCG in die Tat umgesetzt wird. “Wir sind hocherfreut, dass sich unsere Bemühungen für die Erhöhung der steuerfreien Essensgutscheine gelohnt haben, ”, so Wolfgang Pischinger, Bundesvorsitzender der FCG/GPA-djp und Betriebsratsvorsitzender der Oberbank Linz.

Im Rahmen des Hilfspakets wurden die steuerbefreiten Gutscheine für Mahlzeiten in den Gastwirtschaften von 4,40 Euro auf 8 Euro pro Arbeitstag angehoben. Ebenfalls sind die Steuerfreigrenzen für Lebensmittel von 1,10 Euro auf 2 Euro pro Arbeitstag erhöht worden. “Wichtig ist, dass hier ein Schritt in die richtige Richtung gesetzt wurde um den MitarbeiterInnen in den Betrieben diese Steuerfreigrenzen zu ermöglichen. Wir werden uns jetzt an die Betriebe wenden und appellieren an die Arbeitgeber, ihren Etat für betriebliche Sozialleistungen auf das neue steuerfreie Ausmaß zu erhöhen, um so ihre Belegschaft zu fördern und den Konsum bei den Gastwirten zu erhöhen“, so Gosch und Pischinger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Franz Gosch
Stv. Bundesgeschäftsführer
GPA-djp
Alfred-Dallinger-Platz 1
1030 Wien
Tel.: 05030121352
Tel.: 0676817111352
Mail.: franz.gosch@gpa-djp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FCG0001