Marchfelder Schlösserreich startet in die Saison

Schloss Hof, Niederweiden, Eckartsau, Marchegg und Orth öffnen mit speziellen Angeboten ihre Pforten für Gäste

St. Pölten (OTS/NLK) - Wie alle Ausflugsziele der Region haben die Schlösser des Marchfelds die behördlichen Vorgaben der vergangenen Wochen umgesetzt und den Saisonstart verschoben. Nun aber geht es los, die fünf Häuser ermöglichen den Besucherinnen und Besuchern unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen, Kulturgeschichte(n) und Naturschätze des Marchfelds zu erleben und zu genießen. Am Vatertag, 14. Juni, lockt im Marchfelder Schlösserreich ein Picknick als spezieller Ausflugstipp. Bestellung online unter www.oegreissler.at ins gewählte Schloss. Abholung direkt vor Ort, Picknickdecke nicht vergessen.

Schloss Hof und Schloss Niederweiden locken ab 15. Mai täglich von 10 bis 18 Uhr mit einer neuen Sonderausstellung. Unter dem Titel „Sisi – Mensch & Majestät“ werden in Schloss Niederweiden zahlreiche und teils noch unbekannte Exponate aus der hauseigenen Kaiserin-Elisabeth-Sammlung gezeigt. Von Schmuck, Kleidung und Schuhen bis hin zu Gemälden und Skulpturen: Diese Exponate bringen den Gästen die faszinierende Persönlichkeit Elisabeths näher. Sie geben abseits gängiger Klischees und zahlreicher Mythen, die sich seither um sie ranken, authentische Einblicke in das Leben der außergewöhnlichen Kaiserin. Die Exponate zeugen von Freud und Leid, Sehnsüchten, Ängsten und Schicksalsschlägen einer Kaiserin, die viele Menschen auch heute noch in ihren Bann zieht.

In Schloss Hof liegt unter dem Titel „Sisis Sohn Rudolf“ der Schwerpunkt der Ausstellung auf Elisabeths einzigem Sohn, dem Kronprinzen. Im Zentrum steht die private Seite Rudolfs, angefangen bei seiner Jagdleidenschaft über sein ausgeprägtes naturwissenschaftliches Interesse bis hin zu seinem Verhältnis zu Frauen und seiner Leidenschaft am Reisen. Die Ausstellung spannt dabei immer wieder einen Bogen zu Kaiserin Elisabeth. Mutter und Sohn waren sich in vielen Facetten durchaus ähnlich. Die Sonderausstellung läuft bis 20. November. In Schloss Hof stehen den Gästen neben dem Schloss mit Dauer- und Sonderausstellung sowie Vermittlungsangeboten auch der Barockgarten und der Gutshof mit Wasser- und Abenteuerspielplatz sowie Streichelzoo für Erkundungen offen.

Auch das Team von Schloss Eckartsau freut sich darauf, ab 15. Mai wieder Besucherinnen und Besucher willkommen heißen zu können. Geöffnet werden die Nationalpark-Infostelle, das Schloss Café und die beiden Ausstellungen „WildWechsel“ sowie „Karl & Zita - Im Schatten der Geschichte“, die bei freiem Eintritt besucht werden können. Auch die Schloss- und Naturführungen finden wie geplant statt, wobei hier eine Teilnehmerzahl von neun Personen nicht überschritten werden darf. Wer den wunderschön blühenden Schlosspark genießen möchte, der kann dies bei einem ausgedehnten Spaziergang und anschließender Entspannung in einem der Liegestühle oder Hängematten tun und sich zwischendurch mit Erfrischungen und Snacks aus dem Schloss Café stärken. Es gelten geänderte Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 12 bis 17 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertage 10 bis 18 Uhr. Die täglichen Schlossführungen finden von Montag bis Freitag um 14 und 16 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen um 11, 14, 15 und 16 Uhr statt.

Im Marchegger Schlosspark begrüßt das Storchenhaus seit 1. Mai, von Donnerstag bis Sonntag, seine Gäste. Ab 15. Mai gelten wieder die gewohnten Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen, 9.30 bis 16 Uhr. Führungen zur berühmten Weißstorch-Kolonie hinter dem Schloss sind ab 15. Mai in Kleingruppen (maximal neun Personen, ohne Voranmeldung) zweimal täglich möglich, um 9.30 Uhr und 13.30 Uhr. Das Heimatmuseum bleibt diese Saison geschlossen. Das Schloss Marchegg ist Hauptaustragungsort der Niederösterreichischen Landesausstellung 2022 und ist wegen Renovierungsarbeiten bis dahin geschlossen. Es finden keine Ausstellungen statt. Im Frühjahr 2022 wird das Schloss im neuen Glanz wiedereröffnet.

Das schlossORTH Nationalpark-Zentrum ist ab 16. Mai täglich in Teilbereichen geöffnet: Montag bis Freitag 12 bis 18 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertage 9 bis 18 Uhr. Gäste können das Auerlebnisgelände Schlossinsel, die Nationalparklounge im Foyer und die neue Ausstellung „Im Aufwind. Die Rückkehr der Seeadler“ im Aussichtsturm besuchen. Auf der runderneuerten Schlossinsel warten spezielle Angebote für barrierefreies Erleben, umgestaltete Stationen sowie ein erweiterter Spielbereich für Kinder. Führungen für Kleingruppen (maximal neun Personen) werden hier an Sonn- und Feiertagen angeboten. In der Seeadlerausstellung werden Biologie, Besonderheiten, Gefährdungsursachen und Schutzprogramm rund um den majestätischen Greifvogel anschaulich erörtert. Das 2007 eröffnete museumORTH präsentiert die regionale Kulturgeschichte als interdisziplinäres Museumserlebnis. Es bietet einen diskursiven Ort mit künstlerisch anspruchsvollen Umsetzungen. Das Jahr 2020 steht im Zeichen von 500 Jahre Graf Niklas Salm in Orth - er verteidigte Wien bei der ersten Türkenbelagerung 1529. Der individuelle Besuch des museumORTH (ohne Führung) ist ab 16. Mai möglich.

Laut Verordnung der Bundesregierung ist es zum aktuellen Zeitpunkt verpflichtend, innerhalb der Schauräume, Kassenhallen und Shop-Bereiche Mund und Nase zu bedecken und generell Abstand zu halten. Die Gäste werden gebeten, dafür Sorge zu tragen, eine Schutzmaske mitzubringen. Alternativ besteht die Möglichkeit, den Mund- und Nasenbereich auch mit einem Schal zu bedecken, um die Sicherheitsbestimmungen zu wahren.

Nähere Informationen: Marchfeld Schlösserreich / Nationalpark Donau-Auen, Pressesprecherin Erika Dorn, Telefon 02212/3450-26, E-Mail presse@schloesserreich.at, e.dorn@donauauen.at, www.donauauen.at, www.danubeparks.org, www.schloesserreich.at, www.orth.at, www.schlosshof.at, www.schlosseckartsau.at, www.marchegg.at/Schloss_Marchegg

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003