Bauarbeiten für Sanierung der Brücke über Fenetzbach in Gilgenberg beginnen

Gesamtkosten von 35.000 Euro trägt das Land Niederösterreich

St. Pölten (OTS/NLK) - Die Landesstraße L 8156 quert im nördlichen Ortsbereich von Gilgenberg (Gemeindegebiet von Waldkirchen, Bezirk Waidhofen an der Thaya) den Fenetzbach mit einem Brückenobjekt. Das rund 9,5 Meter lange Plattentragwerk weist bereits zahlreiche Schäden auf. Aus diesem Grund hat sich der NÖ Straßendienst entschlossen, das Brückenobjekt zu sanieren. „Die 4.530 Brückenobjekte an unseren Landesstraßen gehören überprüft und instandgehalten. Mit der Sanierung der Brücke über den Fenetzbach in Gilgenberg werden wir dieser Verantwortung gerecht“, so Mobilitäts-Landesrat Ludwig Schleritzko.

Beim Brückenobjekt wird im Zuge der Baumaßnahmen der Fahrbahnbelag auf der Brücke sowie den Brückenrampen erneuert. Die beiden Randleisten werden instandgesetzt, als Absturzsicherung wird ein neues Brückengeländer montiert. Weiters werden Sanierungen an Brückenuntersicht, Widerlagern, Flügelmauern und am Entwässerungssystem vorgenommen. Die gesamten Bauarbeiten werden unter halbseitiger Verkehrsführung in einem Zeitraum von sechs Wochen von der Brückenmeisterei Zwettl ausgeführt. Die Kosten belaufen sich auf rund 35.000 Euro und werden zur Gänze vom Land Niederösterreich getragen.

Nähere Informationen beim Amt der NÖ Landesregierung, NÖ Straßendienst, Gerhard Fichtinger, Telefon 02742/9005-60141, E-Mail gerhard.fichtinger@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002