Anschober: Österreich am richtigen Weg - Lage stabil,Öffnungsschritte müssen weiter mit Vorsicht und Verantwortung gewählt werden

Wien (OTS/BMSGPK) - 38 Neuinfektionen und 63 Neugenesene in den letzten 24 Stunden - damit sind nur mehr 1.262 Menschen aktiv am Corona-Virus erkrankt. Auch die Zahl der wegen einer Corona-Erkrankung im Spital betreuten Personen nimmt regelmäßig ab und liegt heute nur mehr bei 291, davon lediglich 72 in Intensivbetreuung. Im Vergleich zur Vorwoche bedeutet dies einen Rückgang von 31 Prozent (Hospitalisierungen) bzw. 37 Prozent (Intensiv). "Diese erfreuliche Entwicklung darf jedoch nicht zu Sorglosigkeit und zu schnellen Öffnungen führen. Würden wir jetzt innerhalb kürzester Zeit wieder alles zulassen, dann wäre eine zweite Welle nur eine Frage von wenigen Wochen - mit massiven Auswirkungen auf Gesellschaft, Gesundheit und Wirtschaft. Das wollen wir mit aller Kraft vermeiden. Daher ersuche ich alle betroffenen Gruppen um Verständnis, dass wir bei unserer Planung bleiben: Gesicherte schrittweise Öffnung, alle zwei Wochen eine weitere Etappe - damit wir das Virus weiterhin weitgehend unter Kontrolle halten und eine zweite Welle vermeiden können", erklärt Gesundheitsminister Rudi Anschober.****

"Die Auswirkungen des zweiten Öffnungsschrittes am 1. Mai werden wir in der kommenden Woche abschließend bewerten können, für die kommende 3. Etappe der Öffnungen am 15. Mai arbeiten wir zusätzlich zur Gastronomie an weiteren Teilbereichen”, appelliert Gesundheitsminister Anschober an alle Interessensgruppen, den Kurs der gesicherten schrittweisen Öffnung weiterhin konsequent mitzutragen: „Nur so können wir mit ruhiger Hand durch die schwerste Pandemie und massivste Krise seit Jahrzehnten steuern. Wir sind auf einem guten Weg, gehen wir diesen Weg gemeinsam weiter, dann können wir gemeinsam erfolgreich sein.”, so Anschober. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Adrian Hinterreither, Bakk
Pressereferent
+43-1-71100-862480
pressesprecher@sozialministerium.at
www.sozialministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0001