Venturis Therapeutics, Inc. gibt die Anmeldung vier neuer Patente für die Nutzung der therapeutischen Angiogenese in der Behandlung von Krankheiten bekannt, die mit dem COVID-19-Virus und anderen Viren im Zusammenhang stehen

Dallas (ots/PRNewswire) - Venturis Therapeutics, Inc. ("VT") gab heute bekannt, dass vier vorläufige Patente im Zusammenhang mit der Behandlung bzw. Prävention von viral induzierten Krankheiten im Zusammenhang mit dem COVID-19-Virus und anderen Viren angemeldet wurden. Diese neuen Patentanmeldungen beziehen sich im Allgemeinen auf die folgenden Krankheitsbilder: Herzschäden und viral induzierte Schlaganfälle; schweres akutes Atemwegssyndrom (severe acute respiratory syndrome; SARS); Darmfunktionsstörungen oder Schäden der Darmepithelzellen; Nierenfunktionsstörungen oder Nierenversagen.

In den letzten Monaten hat das VT-Team zahlreiche frühe Berichte und erste Daten von Medizinern aus der ganzen Welt geprüft, die sich auf die Schädigung von Epithelzellen und mikrovaskulärem Gewebe, verursacht durch das COVID-19-Virus, beziehen. Diese Schädigung wird bei Patienten in diversen Altersgruppen, auch nach einer augenscheinlichen Genesung im Anschluss an eine Infektion mit COVID-19, sowie bei Patienten mit schweren oder nur leichten Symptomen festgestellt. Die damit verbundenen viral induzierten Krankheiten umfassen unter anderem Schlaganfälle, Organversagen, Fibrose, plötzliche Blutgerinnsel sowie Zell- und Gewebeischämie. VT verfügt über langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der therapeutischen Angiogenese bei der Behandlung und Wiederherstellung ischämischer bzw. geschädigter epithelialer und mikrovaskulärer Zellen und Gewebe.

VT geht davon aus, dass man mit diesen neuen Patenten in Kombination mit anderen VT-Patenten, wie etwa dem bestehenden Patent zur Behandlung von Schlaganfallpatienten, die Entwicklung aktueller und bahnbrechender Methoden und Therapien zur Bekämpfung dieser lebensbedrohlichen und belastenden Erkrankungen, die große Patientenpopulationen betreffen, wesentlich erweitern wird. Mit seinen neuen und bestehenden Patenten will VT zum führenden Unternehmen im Privatsektor werden, wenn es darum geht, gegen die verheerenden Auswirkungen dieser Krankheiten zu kämpfen.

INFORMATIONEN ZU VENTURIS THERAPEUTICS

Venturis Therapeutics, Inc. ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das proteinbasierte Wirkstoffkandidaten zur diabetischen Wundversorgung sowie zur Behandlung von schweren koronaren Herzerkrankungen, peripheren Arterienerkrankungen, Erektionsstörungen, Schlaganfällen, Bandscheibenerkrankungen und viral induzierten Schäden an Epithelzellen und mikrovaskulärem Gewebe entwickelt. Der pharmazeutische Wirkstoff in unseren Produkten ist FGF-1, ein menschliches Protein, welches das Wachstum neuer Blutgefäße stimuliert und dadurch die Blutversorgung in von Durchblutungsstörungen betroffenen Organen und Gewebeteilen erhöht.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Die vorliegende Pressemitteilung enthält sogenannte zukunftsgerichtete Aussagen, die mit Risiken und Unsicherheiten einhergehen können. Tatsächliche Entwicklungen und Ergebnisse können wesentlich von den hier erörterten erwarteten Resultaten abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen umfassen beispielsweise Angaben zu erwarteten Forschungsergebnissen, Fortschritten bei klinischen Studien oder zukünftigen Geschäftsinitiativen, um nur einige zu nennen. Zu den Faktoren, die sich auf die tatsächlichen Ergebnisse auswirken könnten, gehören unter anderem die FDA-Zulassung der Wirkstoffkandidaten von Venturis, die Marktakzeptanz von Venturis-Produkten, neue Entwicklungen innerhalb der Branche, zukünftige Umsätze, zukünftige Ausgaben, zukünftige Margen, Barauslagen und Finanzerfolg. Darüber hinaus ist Venturis - solange das Unternehmen keinen positiven Cashflow aus seinen operativen Geschäften erzielen kann - auf die Finanzierung seiner Geschäftstätigkeiten angewiesen, um unter anderem Verbindlichkeiten und Außenständen zeitgerecht nachzukommen. Es ist nicht sichergestellt, ob und wann Venturis in der Lage sein wird, das erforderliche Kapital aufzubringen.

Rückfragen & Kontakt:

972-681-9368

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0016